Vorstand

Hinten von links: Jens Eber, Oliver Eberhardt und Anna Heidelberg-Stein. Vorne von links: Sigrid März, Jakob Vicari und Carola Dorner.

Kampagnen, Webseite, Code of Fairness, Urheberrechtsfragen, Finanzen – irgendwer muss sich ja drum kümmern. Hier stellt sich der Vorstand kurz vor.

Ach, übrigens: Bei uns führt der Weg zum Vorstand nicht über Delegierte und komplizierte Auswahlverfahren. Bei uns kann jede*r schnell und unkompliziert mitgestalten. Interesse? Dann melde Dich im Büro: kontakt-at-freischreiber.de.

Dr. Carola Dorner aus Berlin: Vorsitzende und Sprecherin des Verbands, Ansprechpartnerin für Fördermitglieder (vorsitz-at-freischreiber.de)

Carola ist seit vielen Jahren frei und eben solange Freischreiber. Sie schreibt am liebsten über schräge Typen und Berufe und das für Spiegel Online, fluter.de, Goethe.de und verschiedene Print- und Onlinemagazine. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, gibt sie Seminare und Workshops. Studiert hat sie in Bonn und Paris, promoviert in Germanistik.

Anna Heidelberg-Stein aus Lüneburg: stellvertretende Vorsitzende, Ansprechpartnerin für Verlage, Redaktionen und Journalistenschulen, Weiterbildung (anna.heidelberg-stein-at-freischreiber.de)

Anna hat in Berlin und auf Kuba Jura studiert mit dem Ziel, nach dem Examen nie wieder „was mit Rechtswissenschaften“ machen zu müssen. Hat geklappt: Seit einem Volontariat bei der Lausitzer Rundschau arbeitet sie als Freie, unter anderem für UniSpiegel, WDR und Zeit Hamburg. Am liebsten schreibt Anna Porträts und Reportagen im Lokalen, weil sie so den Menschen am nächsten kommt.

Dr. Jakob Vicari aus Lüneburg: stellvertretender Vorsitzender, Ansprechpartner für Kampagnen, Freienbibeln und Webseite
(jakob.vicari-at-freischreiber.de)

Jakob arbeitet als freier Wissenschaftsreporter und Freelance Creative Technologist in Lüneburg. Er studierte Journalistik und Biologie in München und Genf. Parallel absolvierte er an der Deutschen Journalistenschule die 41. Lehrredaktion. Im Jahr 2015 wählte ihn eine Jury des Medium Magazins zum „Wissenschaftsjournalisten des Jahres“. Er ist Gründer der Start-ups tactile.news und Sensor&Reporter und Mitveranstalter der Journalism of Things Conference.

Jens Eber aus Heidenheim: zuständig für die Freischreiber-Finanzen und Ansprechpartner für Lokalzeitungen (jens.eber-at-freischreiber.de)

Jens, Jahrgang 1973, ist im fortgeschrittenen Alter von 25 Jahren in den Journalismus geschlittert, hat zwischendurch kurz als Lokalredakteur gearbeitet und ist seit 2003 freier Journalist. Sein Schwerpunkt ist der Wald – von der atmosphärischen Naturbeschreibung bis zum Fachartikel über Entrindungstechniken. Ihm liegt das Selbstbewusstsein freier Journalisten am Herzen – mehr Augenhöhe, weniger Feilschen um auskömmliches Honorar.

Dr. Sigrid März aus Münster: Ansprechpartnerin für Regionalgruppen (sigrid.maerz-at-freischreiber.de)

Sigrid ist erst seit Anfang 2020 freie Wissenschaftsjournalistin. Davor hat sie fast 20 Jahre lang hier und da studiert und geforscht, Abschlüsse in Biophysik und Genetik sowie Promotion in Zellbiologie inklusive. Seit 2014 praktiziert sie nicht nur Wissenschaft, sondern schreibt auch drüber, u. a. für Laborjournal, Quarks, MedWatch. Themen: Biotech, Klimawandel, Medizin, Kinder, Familie … und Vögel.

Oliver Eberhardt aus Gross-Zimmern: Ansprechpartner für Urheber- und Sozialrecht, Politik (oliver.eberhardt-at-freischreiber.de)

Oliver schreibt über Politik und Gesellschaft im Nahen Osten. Und darüber, wie alles mit allem zusammenhängt.

Bei der Frankfurter Rundschau hat er in den 90er-Jahren vier Jahre lang gelernt, schnell und präzise zu arbeiten, ohne dabei die Menschen aus dem Auge zu verlieren, und dann in London und Jerusalem viel zu viel studiert.

Seitdem kennt er die Rechtssysteme, Gesetzgebungsverfahren und politischen Prozesse der Länder des Nahen und Mittleren Ostens im Schlaf, ist fit in internationalem Recht, kennt die Geschichte der Staaten der Region auswendig und weiß, warum osmanisches Recht auch heute noch eine praktische Bedeutung hat. Seit einigen Jahren stöbert er im deutschen Urheber- und Sozialrecht und versucht, im Gesetzesdschungel Brauchbares zu finden. 

Formale Grundlage

Die Arbeit des Vorstands richtet sich nach der Satzung von Freischreiber e. V.