Stipendien & Förderungen

Scheue nicht den Aufwand, greif zu!

Viele Ideen müssen erst reifen, bevor sie gut werden. Dabei können kleine Förderungen helfen. Viele Freischreiber*innen haben damit gute Erfahrungen gemacht: am Medieninnovationszentrum Babelsberg, Vor Ort NRW, das Medialab Bayern, das Grow-Stipendium von Netzwerk Recherche, eine Unterstützungen der Riff freie Medien gGmbh, der Rudolf Augstein Stiftung oder der Bosch Stiftung.

Ein Stipendium bringt finanziell gesehen manchmal wenig und es gibt mehr Arbeit mit der Dokumentation, als es die Fördersumme rechtfertigen würde. Aber es bringt auch mehr Sichtbarkeit, vergrößert dein Netzwerk und macht sich gut im Lebenslauf. Manchmal weckt es die Leidenschaft für unseren Beruf.

Wenn du Tipps für Förderungen suchst, frag einfach im Freischreiber-Slack. Und wenn du eine Bande suchst, um den Coup nicht alleine stemmen zu müssen, findest du bei uns Mitstreiter*innen. Auch in unseren Freischreiber-Newsletter wirst du sicher fündig,  er greift regelmäßig relevante Stipendien und Förderprogramme auf.

Es lohnt sich zudem eigentlich immer auch ein Blick auf die Seite von Vocer, ndm oder der Bundeszentrale für politische Bildung.

Ab und an haben wir auch thematische Webinare im Angebot. Die aktuellen Termine findest Du hier.