Sandra Weiss

Insight Lateinamerika

Der Blick hinter die Kulissen - am Puls der Trends

Reportagen über Sojabarone am Amazonas, die sich mit der Umwelt aussöhnen und über die geheimen Tricks der Drogenmafia in Mexiko. Ein Porträt über die Deutsche, die hinter Perus Kulinarikwunder steckt und eine Multimediareportage über die Profiteure des Wiederaufbaus von Haiti- das sind nur ein paar der Geschichten, die ich seit 1998 in Lateinamerika recherchiert habe.


Uruguay-Chile-Venezuela-ElSalvador waren meine Lebensstationen. Derzeit lebe ich in Mexiko.


Davor war ich Diplomatin und CvD der Nachrichtenagentur AFP. Ich bin studierte Politikwissenschaftlerin (IEP Paris)


Ich spreche Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Englisch


Meine Kunden: NZZaS, Le Monde Diplo, Geo, Welt, Zeit, Deutsche Welle, ABC-TV, Badische Zeitung, Tagesspiegel, SRF, Foreign Affairs, Handelsblatt, kontinente, Journal für Internationale Politik und Gesellschaft.


Für PR-Kunden wie Misereor, Adveniat, Brot für die Welt u.a. erstelle ich regelmässig Kampagnen-Material.


In Beiträgen im Lateinamerika-Jahrbuch und für die UNESCO habe ich mich mit der Gewaltkriminalität befasst. Aber auch die schöne Seite des Kontinents kommt nicht zu kurz. Für den Studienkreis für Tourismus und Entwicklung entwerfe ich seit vielen Jahren als verantwortliche Redakteurin die Sympathie-Magazine aus Lateinamerika.

Schwerpunkte

Politik / Gesellschaft

Besonderer Fokus

Drogen, Umwelt,Populismus, Entwicklung Reportagen, Hintergrund und Interviews.PR, TV-Producerin



Arbeitsproben

Liebesgruss aus Moskau
Russland streckt seit 2014 seine Fühler nach Lateinamerika aus. Die Wirtschaftsbeziehungen sind bescheiden geblieben. Wichtiger sind Schattengeschäfte.
Russisches Roulette im Hinterhof
Putin hat viel Zeit und Geld investiert, um in Lateinamerika den Einfluss der USA zu untergraben. Mit der Ukraine-Invasion schießt er sich ins Knie.
Mexico lucha contra la fuga de cerebros
El discurso agresivo del Gobierno contra la academia y los recortes presupuestarios en ciencia y tecnología alimentan la fuga de talentos mexicanos. Ante peligros para el desarrollo, expertos apelan al sector privado.