Paul-Jonas Hildebrandt

Reporter

Ausgebildet an der Evangelischen Journalistenschule Berlin schreibe ich über solche Geschichten, die es nicht in die Nachrichten schaffen. Ich interessiere mich für das, was unter der Oberfläche liegt, für Menschen, die nicht ins Rampenlicht treten – und trotzdem etwas zu erzählen haben.

Ich schreibe Reportagen und Portraits, produziere lange Radiostücke, moderiere und recherchiere. Meine Arbeit wurde für den Deutschen Radiopreis vorgeschlagen und mit mehreren Stipendien gefördert. Wenn Sie Interesse an meiner Arbeit haben, schreiben Sie mir. Veröffentlichungen in: die ZEIT, Republik-Magazin, ZeitWissen, Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, WDR, NDR, SWR, die taz, FAZ, FAS.

Schwerpunkte

Gesellschaft / Politik

Besonderer Fokus

Menschen, Reportagen, Investigativ



Arbeitsproben

Der Tote im Landwehrkanal
Seit seine schon halb verweste Leiche von Spaziergängern in einem Berliner Gewässer gefunden wurde, fragen sich Freundinnen und Familie: Warum starb Pape Diop? 
Stimmt seine Geschichte?
Der polnische Dissident Rafał Gaweł erhält in Norwegen politisches Asyl, weil er sich in seiner Heimat verfolgt sieht. Der Fall erregt weltweit Aufsehen.
Wie geht es eigentlich Ihnen, Herr Pfarrer? Markus Risch ist Seelsorger in Rheinland-Pfalz und muss die Pandemie bewältigen. Unser Autor hat seit April 2020 jeden Monat mit ihm gesprochen. Ein Protokoll zwischen Hadern und Hoffen