Paul-Jonas Hildebrandt

Reporter

Ausgebildet an der Evangelischen Journalistenschule Berlin schreibe ich über solche Geschichten, die es nicht in die Nachrichten schaffen. Ich interessiere mich für das, was unter der Oberfläche liegt, für Menschen, die nicht ins Rampenlicht treten – und trotzdem etwas zu erzählen haben.

Ich schreibe Reportagen und Portraits, produziere lange Radiostücke, moderiere und recherchiere. Meine Arbeit wurde für den Deutschen Radiopreis vorgeschlagen und mit mehreren Stipendien gefördert. Wenn Sie Interesse an meiner Arbeit haben, schreiben Sie mir. Veröffentlichungen in: die ZEIT, Republik-Magazin, ZeitWissen, Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, WDR, NDR, SWR, die taz, FAZ, FAS.

Schwerpunkte

Gesellschaft / Politik

Besonderer Fokus

Menschen, Reportagen, Investigativ



Arbeitsproben

Ein Prof driftet ab
Ein Münchner Medienwissenschaftler verbreitet Verschwörungsmythen. Warum darf er immer noch lehren?
SPD: Warum sind Sie in dieser Partei?
Ungefähr vorgestern wirkte die SPD noch toter als August Bebel. Plötzlich aber hat sie nicht nur eine Wahl gewonnen, sondern kommt auch noch so komisch frisch daher. Weiblich, migrantisch, divers. Was wollen all diese neuen Leute in der SPD?
Illegale Abtreibungen und ihre Folgen
Wo Abtreibungen streng verboten sind, sind auch Aufklärung und Gesundheitsvorsorge meist schlecht. Frauen, die illegal abtreiben, haben ein erhöhtes Risiko, dabei zu sterben.