Madeleine Londene

Freie Journalistin und B.A. Sozialwissenschaftlerin, Schwerpunkte: Gender Studies und Gewaltforschung. Geboren in Augsburg, based in Berlin. Lebte in den USA und Südafrika. Praktikum bei ZEIT Wissen und dem SZ Magazin. Ausgebildet an der Reportageschule in Reutlingen. Schreibt für deutsche und englische Magazine. Möchte mit ihren Texten dort hinsehen, wo es weh tut. 


Schreibt u.a. für: ZEIT, SZ Magazin, TAZ, Ze.tt, Leibniz Magazin, Stuttgarter Zeitung, dein Spiegel

Schwerpunkte

Gesellschaft / Umwelt

Besonderer Fokus

Reportage, Nachhaltigkeit, Menschenrechte, USA



Arbeitsproben

Ein Spiel, zwei Leben
Das Onlinespiel „Runescape“ hat in Venezuela einen Wirtschaftszweig geschaffen. Eine Chance – oder eine neue Form der Ausbeutung? Michael Bailey bezeichnet Zabdiel Rodriguez als seinen Bruder. Dabei haben die beiden sich noch nie getroffen. Ein Onlinespiel bringt die beiden Menschen aus...
Landleiden: Suizide unter Bauern
Psychische Erkrankungen unter Bauern nehmen seit Jahren zu, trotzdem wird darüber meist geschwiegen. Welche verheerenden Folgen das haben kann, zeigt ein kleines Dorf in Niederösterreich. Jeder neue Tag Arbeit ist besser als diese stillen Nächte, in denen sie daliegt und nicht mehr...
Samenspende: Drei Kinder* erzählen
Manche Paare erfüllen sich mit einer Samenspende ihren Kinderwunsch. Doch für Kinder, die sich auf die Suche nach ihrem Vater machen, ist das oft schmerzhaft. Samenspende ist in Deutschland seit 1986 eine legale Form der künstlichen Befruchtung. Schätzungen...