Benedikt Herber

Mitglied in der Autoren-Gemeinschaft Hermes Baby, War Schüler der Deutschen Journalistenschule. Hat an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Politikwissenschaft, Soziologie und VWL studiert.

Nomade zwischen Hamburg, München und der ganzen Welt. Auf der Suche nach unorthodoxen Zugängen, Grautönen und Aha-Momenten en-passant. Mag es, zu beschreiben (Reportagen), aber auch zu meinen (Essays). Freut sich über alles Kontraintuitive und bastelt gerne an Synthesen von Widersprüchlichem. Ist fasziniert von der Wissenschaft und glaubt an die argumentative Autorität von Signifikanzsternchen – fühlt sich dennoch hingezogen zum Spekulativen, Unauflöslichen der feuilletonistischen Debatte.

Schwerpunkte

Politik / Kultur

Besonderer Fokus

Essays, Reportagen, Philosophie, Literatur, Europa, Wissenschaft, Politikwissenschaft



Arbeitsproben

Heinz Strunk: Das Leben im sexuellen Proletariat
Für diejenigen, die Heinz Strunk vor allem von seiner Serienmörder-Erzählung Der goldene Handschuh kennen, gleich die Entwarnung: Sein neuer Roman stinkt weniger bestialisch; er riecht nicht nach Urin und billigem Fusel, eher nach Weizenbier und Nervositätsschweiß. Die Abgründe scheinen weniger...
Die Brückenbauer
Der eine bekämpfte den Islam, der andere lebt danach. Und jetzt machen sie zusammen Politik? Da, wo sich neulich noch ein Abgrund auftat, gibt es heute Streuselkuchen im Pappschälchen. Haluk Yildiz, dem manche eine etwas zu große Nähe zum Islamismus nachsagen, sitzt mit seinen beiden neuen...
Kazuo Ishiguro: Die einfühlsamen Roboter
Das menschliche Herz könne man sich vielleicht wie ein Haus mit vielen Räumen vorstellen, sagt Klara. Und in jedem Raum ist ein weiterer Raum. Lauter Räume in Räumen in Räumen. Ist es möglich, alle Räume zu erkunden? In Kazuo Ishiguros neuem Roman Klara und die Sonne geht es um nicht weniger...