Benedikt Herber

Mitglied in der Autoren-Gemeinschaft Hermes Baby, War Schüler der Deutschen Journalistenschule. Hat an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Politikwissenschaft, Soziologie und VWL studiert. Nomade zwischen Hamburg, München und der ganzen Welt. Auf der Suche nach unorthodoxen Zugängen, Grautönen und Aha-Momenten en-passant. Mag es, zu beschreiben (Reportagen), aber auch zu meinen (Essays). Freut sich über alles Kontraintuitive und bastelt gerne an Synthesen von Widersprüchlichem. Ist fasziniert von der Wissenschaft und glaubt an die argumentative Autorität von Signifikanzsternchen – fühlt sich dennoch hingezogen zum Spekulativen, Unauflöslichen der feuilletonistischen Debatte.

Schwerpunkte

Politik / Kultur

Besonderer Fokus

Essays, Reportagen, Literatur, Philosophie, Europa, Wissenschaft, Politikwissenschaft



Arbeitsproben

Moritz Rinke: Wut auf die entzauberte Welt
Irgendetwas hat es, dieses . Ist es der pechschwarze Sand? Der Schwefel der Vulkane, der sich in die Schleimhäute beißt? Das Gefühl, ganz nah am Erdkern zu sein, am Ursprung allen Seins? Oder fällt es einfach besonders leicht, beim Anblick des tobenden Atlantiks zum Bücherschreiben verführt zu...
Als Ray Carney klein war, ließ ihn sein Vater allein in einer versifften Spelunke zurück. "Passt du mal auf meinen Jungen auf, während ich diesem Kerl die Beine breche?", fragte dieser noch den Barkeeper - dann war er weg. Seitdem schwört sich Carney: Nie will er sein wie sein Vater. Sauber will...
Heinz Strunk: Toxische Männlichkeit habe ich nicht mehr nötig
Heinz Strunk, am 17. Mai 1962 in Hamburg als Mathias Halfpape geboren, ist Entertainer, Komiker, Querflöten-Spezialist und vor allem Schriftsteller. Mit dem halb-autobiografischen Roman „Fleisch ist mein Gemüse" (2004) wurde er berühmt, mit dem Text „Der goldene Handschuh" (2016) über den...