Benedikt Herber

Mitglied in der Autoren-Gemeinschaft Hermes Baby, War Schüler der Deutschen Journalistenschule. Hat an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Politikwissenschaft, Soziologie und VWL studiert.

Nomade zwischen Hamburg, München und der ganzen Welt. Auf der Suche nach unorthodoxen Zugängen, Grautönen und Aha-Momenten en-passant. Mag es, zu beschreiben (Reportagen), aber auch zu meinen (Essays). Freut sich über alles Kontraintuitive und bastelt gerne an Synthesen von Widersprüchlichem. Ist fasziniert von der Wissenschaft und glaubt an die argumentative Autorität von Signifikanzsternchen – fühlt sich dennoch hingezogen zum Spekulativen, Unauflöslichen der feuilletonistischen Debatte.

Schwerpunkte

Politik / Kultur

Besonderer Fokus

Essays, Reportagen, Philosophie, Literatur, Europa, Wissenschaft, Politikwissenschaft



Arbeitsproben

Vor drei Jahren hatte es Jürgen Wertheimer endgültig satt. Ob in Ausschüssen, Sachverständigenräten oder TV-Debatten - wo immer gesellschaftliche Grundsatzfragen diskutiert wurden, waren nur Soziologen, Theologen und Philosophen gefragt, nie Literaturwissenschaftler wie er. Der damals 70 Jahre...
(Illegale) Technoparties und Corona
Technopartys sind Teil der Berliner Kultur. Die Corona-Pandemie hat die Szene aber so gut wie zum Stillstand gebracht. Die Veranstalter mussten sich deshalb Alternativen einfallen lassen, wie Benedikt Herber herausgefunden hat.
Technokultur während der Pandemie - Als ob es kein Morgen gäbe
Corona-Partys waren ein medialer Aufreger des letzten Sommers. In Parks und Wäldern in und um Metropolen wie Berlin trafen sich junge Menschen, um sich an Musik, Drogen und Alkohol zu berauschen. Eine schnell aufgestellte Soundanlage reichte oft schon, um die Sorgen des Corona-Alltags zu...