Benedikt Herber

Mitglied in der Autoren-Gemeinschaft Hermes Baby. War Schüler der Deutschen Journalistenschule. Hat an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Politikwissenschaft, Soziologie und VWL studiert. Nomade zwischen Hamburg, München und der ganzen Welt.


„Menschen denken nicht in Fakten, sondern in Geschichten“ sagte Yuval Noah Harari einmal. Ich will mich den großen Fragen annähern, indem ich kleine Geschichten erzähle. Dabei feiere ich das Kontraintuitive, bastele an Synthesen aus Widersprüchlichem und suche nach Aha-Momenten en-passant.

Schwerpunkte

Politik / Kultur

Besonderer Fokus

Essays, Reportagen, Literatur, Philosophie, True Crime, Rezensionen, Literaturkritik, Politikwissenschaft



Arbeitsproben

Den Schlüssel zum Rätsel dieser Prosa platziert Mário Gomes gleich auf der ersten Seite: Da heißt es, dass dieser Roman gar kein Roman sei. Er sei ein Wasserballspiel, maschinell in Prosa übersetzt. Wer wissen wolle, wie das Spiel ausgehe, zähle die Nominalkomposita (also zusammengesetzte Nomen...
Eine literarische Sensation: Nicola Lagioias Roman "Die Stadt der Lebenden" handelt von der Verderblichkeit Roms. Es begann mit einem Reporterjob: Im Jahr 2016 sollte der damals schon preisgekrönte italienische Schriftsteller Nicola Lagioia über einen Mordfall in berichten. Zwei...
Yeboah-Prozess: Was aus ihrem Hass wurde
Deutschland, Anfang der Neunziger: Neonazis gehören vielerorts zum Straßenbild. Sie jagen Migranten, zünden Flüchtlingsheime an, verprügeln linke Jugendliche. Ein Prozess in Koblenz führt zu den Skins von damals - und zu der Frage: Haben sie sich gewandelt? Sie begegnete ihm im...