Digitale Mittagspause mit dem Gründer Martin Fehrensen: Er hat den Watchblog vor acht Jahren gemeinsam mit Konrad Weber gegründet, „um der wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Bedeutung der sozialen Medien – und insbesondere den Firmen, die dahinter stecken – mehr Beachtung zu schenken“.

Als kuratierten Überblick über die wichtigsten News und Diskussionen gibt es das regelmäßige Briefing des Social Media Watchblogs, den bereits Tausende abonniert haben. Was als kostenloses Angebot startete, wird heute durch mehr als 1100 Abos und 50 institutionelle Kunden finanziert. Martin Fehrensen gibt uns einen Einblick in die spannende Entwicklung der vergangenen Jahre von der fixen Idee bis zum preisgekrönten Media Business.

Mo., 25.10., 12.30 Uhr

Bitte meldet euch hier an, um den Zoom-Link zu erhalten.

Das Hamburger Regio-Team um Anne und Regine lädt zur digitalen Mittagspause ein. Thema: Reden schreiben. Termin für alle Mitglieder: 26. Juli von 12 bis 13 Uhr. Hier meldest du dich an.

Das Hamburger Regio-Team der Freischreiber veranstaltet am Montag, 26. Juli 2021 von 12 bis 13 Uhr eine digitale Mittagspause zum Thema Reden schreiben:


Gast ist Christoph Schlegel, ehemals Redakteur der Stuttgarter Zeitung und im Spiegel-Hauptstadtbüro, seit 2004 Redenschreiber für Politiker*innen, Wirtschafts-Leute und Wissenschaftler*innen sowie Dozent zum Thema Reden schreiben. Sein Buch „Reden schreiben, die treffen und wirken“ findet ihr hier.


Egal, ob ihr ebenfalls gerne ins Redenschreiben einsteigen möchtet oder nicht – Tipps dazu, wie wir mit Worten Zuhörer*innen/ Zuschauer*innen/ Leser*innen emotional erreichen können, wird er in jedem Fall geben können. Der Zoom-Termin ist für alle Freischreiber*innen bundesweit frei! Bitte meldet euch vorher im internen Bereich an, um den Zoom-Link zu erhalten.

Digitale Mittagspause mit Nicola Kuhrt am 28. April um 12 Uhr.

Diät-Wunder, Allheilmittel gegen Krebs, Virus-Vertilger: Freischreiberin Nicola Kuhrt erklärt, wie wir Falschnachrichten, Pseudo-ExpertInnen und unseriöse Studien im (pseudo-) medizinischen Bereich erkennen. 

Nicola Kuhrt ist Wissenschaftsjournalistin, Buchautorin („Fakten-Check Impfen“) und Gründungsmitglied mehrerer journalistischer Blogs und Online-Magazine wie medien-doktor.de, Datenlese (spiegel.de/thema/daten) und MedWatch (https://medwatch.de). 

Hier geht es zur Anmeldung. Fragen? Team Hamburg erreicht ihr unter dieser Mailadresse.

Anmeldung für Mitglieder zur digitalen Mittagspause „Unseriöse Studien entlarven“ mit Wissenschaftsjournalistin und Freischreiberin Nicola Kuhrt am 28. April um 12 Uhr.

Hier eintragen und Zoom-LInk per Mail bekommen.

Am 19.3. treffen wir uns um 12 Uhr zur digitalen Mittagspause mit Carmen Rutzel.

Mitglieder können sich hier anmelden.

Die Stimme als Instrument leistet uns Freischreiber*innen in vielen Situationen gute Dienste: in Interviewsituationen, bei der Produktion von Audioformaten, selbst bei Honorarverhandlungen. Dieses Instrument zu beherrschen, kann also nicht schaden. Wie das funktioniert, erläutert die Hamburger Stimm- und Sprechtrainerin Carmen Rutzel.

Über Carmen Rutzel

Seit fast zehn Jahren leitet Carmen ihr „Tonolux – Raum für Stimm- und Sprechtraining“ in Hamburg Ottensen. Den Namen verdankt es einem Moment aus dem Kurs „Basis Stimme“ als sie sagte: „Wenn ich eine Stimmübung mache, dann sehe ich Formen und Farben“. Tonolux kann man also auch mit „Klänge wie Licht oder Klang und Strahlen“ übersetzen. Aber keine Sorge, der Unterricht selber ist weniger sphärisch als handfest und praxisnah. Carmen, die auch ausgebildete Schauspielerin ist, erarbeitet von der Anatomie ausgehend mit jedem Stimminteressierte sein individuelles Stimm- und Sprechtraining je nach Ziel. Damit Mühelosigkeit in der Sprechweise entsteht, braucht es die Stimmbildung, Atemtechnik und eine bewusste Anwendung der Mundmotorik und Zungenmuskulatur. Und wie das Sprecherhandwerk ganz genau geht, verrät sie uns in der digitalen Mittagspause.

Anmeldung für Mitglieder hier.

Datenschutz und die eigene Website – kein leichtes Thema. Wo sind die Stolpersteine, worauf muss ich beim Aufbau meiner Seite achten? Dirk Borbe wird uns im Rahmen der digitalen Mittagspause Antworten auf diese und weitere Fragen geben.

Über Dirk Borbe

Der Hamburger Dirk Borbe ist seit 2017 im Bereich Datenschutz unterwegs und ist zertifizierter Datenschutzberater und Auditor. Seit 2020 ist er als selbstständiger Datenschützer tätig; er richtet sich dabei speziell auch an kleinere Unternehmen oder Soloselbstständige. 

Oder, um es mit seinen Worten zu sagen: „Mein Ziel: Themen verständlich und homöopathisch zu vermitteln, Hilfen und Tipps bei der Umsetzung zu geben und so den Weg in den sicheren Hafen zu zeigen.“

www.datenschutzhafen.hamburg

Ihr habt bereits jetzt erste Fragen zu diesem Thema? Dirk Borbe freut sich, wenn Ihr ihm diese im Vorfeld zukommen lasst.
dirk@dundc.org

Anmeldung für Mitglieder hier.

Am 5.3. treffen wir uns zur digitalen Mittagspause mit Dirk Borbe.

Mitglieder können sich hier anmelden.

Am 3.2. treffen wir uns zur digitalen Mittagspause mit Daniel Hautmann.

Mitglieder können sich hier anmelden.