Da geht noch was: Freischreiberin und Reise-Expertin Anke Pedersen berichtet über die Tourismustrends 2021.

Wann können wir endlich wieder reisen? Und wohin? In welche Länder? Deutschland? EU? Weltweit? Und wie? Mit Impfungen? Mit Tests? Welchen Tests? Mit Quarantäne? Bei der Ein- oder nur bei der Ausreise? Und wie lang ist die Quarantäne?

Mit Flugzeug, Auto, Bahn, Kreuzfahrtschiff? Mit welchen Gesellschaften?

Und mit wem? Nur mit zwei Haushalten? Oder mehreren?

Und sind die Preise nach monatelangen Lockdowns überhaupt noch bezahlbar? 

Vom 8. bis zum 12.3. lädt die weltgrößte Reisemesse ITB (Internationalen Tourismus Börse) zum virtuellen Austausch ein und unsere Kollegin Anke Pedersen wird dabei sein und genau hinsehen, was sich die Branche alles einfallen lässt, um das Reisen „mit dem Virus“ möglich zu machen. 

Anke Pedersen berichtet seit beinahe 25 Jahren über verschiedene Segmente der Reiseindustrie (B2B und B2C). „Zuhause“ ist sie vor allem in der internationalen (Luxus-) Hotellerie und im Bereich Business Travel, und nach einem Jahr „ohne“ beobachtet sie sowohl auf Seiten der Anbieter – Hotels, Airlines, Mietwagen, Reiseveranstalter – als auch auf der der Unternehmen eine große Wut, aber auch eine große Aufbruchstimmung. 

Bei unserem nächsten Feierabendbier erzählt sie uns von ihren Erfahrungen aus den vergangenen Monaten, aber auch von raffinierten neuen Konzepten, von pragmatischen Lösungen und den neuesten Trends.

Hier könnt ihr euch für den Abend anmelden (nur für Mitglieder):

https://freischreiber.de/aktuelle/anmeldung-tourismus-zu-pandemiezeiten/

Freischreiberin Cristina Helberg gibt Tipps zum Fact-Checking: Die besten Methoden und Tools, um Meldungen und Bilder auf ihre Echtheit zu überprüfen.

Verschwörungsmythen und Falschmeldungen werden über das Internet und Messengerdienste wie Telegram millionenfach verbreitet. Während der Corona-Pandemie erreicht Desinformation besonders viele Menschen und begegnet uns auch im journalistischen Alltag regelmäßig. Cristina Helberg ist freie Journalistin, Faktencheckerin und Trainerin für Recherche und Verifikation. Davor hat sie unter anderem im Correctiv Faktencheck-Team gearbeitet. Sie zeigt uns, wie wir mit verschiedenen Online-Tools Meldungen und Bilder prüfen können. Wer möchte, kann unter Anleitung am eigenen Laptop in Echtzeit mitrecherchieren.

Die Veranstaltung mit Cristina ist der Startschuss zu unserer „Was kannst du eigentlich?“-Reihe. Dabei greifen wir auf den reichen Wissens- und Erfahrungsschatz aus unserem eigenen KollegInnenkreis zurück, um unsere Feierabendbiere mit spannenden Themen anzufüllen. Weitere Ideen sind herzlich willkommen — meldet euch bei uns!

Die Veranstaltung wird von den Freischreiber-Regiogruppen NRW und Bonn organisiert, steht aber gerne allen FreischreiberInnen offen. Bitte meldet euch vorab bei Renate an unter: renate.zoeller [at} gmx.net. Wir verschicken dann vorab den Zoom-Link.

Exklusiv für Freischreiber-Mitglieder!

Anja Reiter ist Mitglied im Redaktionsteam der neuen Freienbibel. Im Zoom-Gespräch verrät sie uns, wie man sich perfekt selbst organisiert.

Auch wenn die Freienbibel noch nicht gedruckt ist, gibt uns Anja schon einmal einen kleinen Vorgeschmack. Sie berichtet in der Bibel vor allem über Tech & Tools zur Selbstorganisation. Außerdem kennt sie sich gut mit Techniken aus, die die Kreativität aus uns herauskitzeln.

Wer mitmachen möchte, melde sich bitte Renate oder Steve an, dann schicken wir den Zoom-Link (nur für Mitglieder von Freischreiber e.V.): renate.zoeller [ät] gmx.net oder steve.przybilla [ät] posteo.de

Hintergrund: Derzeit läuft das Crowdfunding für die neue Freienbibel. Sie macht euch stark für eure berufliche Zukunft im Journalismus – mit der Unterstützung von vielen! Sie ist für Einsteiger*innen und erfahrene Profis gedacht. Sie kommt von den Expert*innen von FREISCHREIBER, dem Berufsverband für freie Journalistinnen und Journalisten. Wir brauchen eure Hilfe, damit wir das Buch recherchieren, schreiben und bis Mitte 2021 drucken können. Mit mindestens 308 Unterstützer*innen, die ihre Exemplare vorfinanzieren, wird die Freienbibel 2 Wirklichkeit.

Alle klagen über die Vereinsamung in den Corona-Zeiten! Und dann treibt der kühle Herbst uns auch noch in die geschlossenen, aerosolverseuchten Räume.
Gegen beides wollen wir Freischreiber etwas unternehmen!

Wie wäre es mit einer kleinen Freischreiber-Radtour am Rhein entlang? Wir starten am Rheinufer direkt am Kölner Hauptbahnhof, gut erreichbar auch für alle Nicht-Kölner.

Dann fahren wir auf dem Fahrradweg wunderbar durchs Grüne bis zur Fähre „Krokodil“. Mit der lassen wir uns ans andere Ufer zum schönen Zündorf schippern. Und dann radeln wir, ebenfalls ohne nervigen Autoverkehr, auf der „Schäl Sick“ wieder zurück. Alles zusammen ist die Fahrt etwa 20 Kilometer lang, sehr eben und auch für Sportmuffel gut zu händeln. Schließlich geht’s vor allem darum, dass wir uns endlich mal wieder sehen.

Wegen der aktuellen Corona-Beschränkungen sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Maske nicht vergessen! Genaue Details erfahrt ihr nach der Anmeldung unter: koeln@freischreiber.de

Renate (Regiogruppe Köln) und Steve (Regiogruppe Bonn) freuen sich auf euch!

Wer mit Redaktionen und Verlagen verhandeln will, braucht zunächst eines: Mut!

Denn da ist diese Angst:
– Angst, das Tabuthema Geld anzusprechen
– Angst, aus der scheinbar unterlegenen Position heraus etwas zu fordern
– Angst, den Auftraggeber zu verlieren

Doch Redaktionen brauchen freie Journalisten mindestens genauso wie freie Journalisten die Redaktionen.

Wir wollen daher mit einer Mutberaterin unseren MUTmuskel trainieren.

Wollt auch ihr bei der nächsten Honorarverhandlung mutig und klar für den Wert eurer Arbeit einstehen? Dann seid dabei!

Wann: am Mittwoch, 16. Mai, 18:00-21:00 Uhr

Wo: CoachingHaus, Am Wehrhahn 17,
 40211 Düsseldorf

Mit: Tanja Peters, „Die Mutberaterin“

Eintritt: 10 Euro für Mitglieder. 50 Euro für Nichtmitglieder. Wer an diesem Abend Mitglied wird, bekommt die Differenz später erstattet.

Zur Referentin: Tanja Peters ist selbst ernannte Mutberaterin. In ihrem ersten beruflichen Leben hat sie als Einkäuferin über 4.000 Verhandlungen geführt. Seit 2013 coacht sie Selbstständige in Sachen Mut, Positionierung, Akquise und Verhandlung. Als Rednerin macht sie anderen Menschen auf Kongressen  Mut zum Mut.

Tanja Peters hat eine erfrischende und humorvolle Art. In den drei Stunden werdet ihr mit viel Freude und Leichtigkeit lernen, Mut zu fassen und für euren Wert einzustehen. Dabei wird sich die Mutberaterin spontan auf die Bedürfnisse der Gruppe ausrichten.

Bringt gerne alle eure Fragen zum Thema Honorare und Verhandlung mit.

Das Seminar ist auch für alle geeignet, die endlich den Sprung in die hauptberufliche Selbstständigkeit als freie Journalistin ode freier Journalist wagen möchten.

Anmeldung bitte bis zum 11. Mai an hoechstpreis@freischreiber

WO: DÜSSELDORF

WANN: 16.05.2018 – AB 18:00 UHR

Wer mit Redaktionen und Verlagen verhandeln will, braucht zunächst eines: Mut!

Denn da ist diese Angst:
– Angst, das Tabuthema Geld anzusprechen
– Angst, aus der scheinbar unterlegenen Position heraus etwas zu fordern
– Angst, den Auftraggeber zu verlieren

Doch Redaktionen brauchen freie Journalisten mindestens genauso wie freie Journalisten die Redaktionen.

Wir wollen daher mit einer Mutberaterin unseren MUTmuskel trainieren.

Wollt auch ihr bei der nächsten Honorarverhandlung mutig und klar für den Wert eurer Arbeit einstehen? Dann seid dabei!

Wann: am Mittwoch, 16. Mai, 18:00-21:00 Uhr

Wo: CoachingHaus, Am Wehrhahn 17,
 40211 Düsseldorf

Mit: Tanja Peters, „Die Mutberaterin“

Eintritt: 10 Euro für Mitglieder. 50 Euro für Nichtmitglieder. Wer an diesem Abend Mitglied wird, bekommt die Differenz später erstattet.

Zur Referentin: Tanja Peters ist selbst ernannte Mutberaterin. In ihrem ersten beruflichen Leben hat sie als Einkäuferin über 4.000 Verhandlungen geführt. Seit 2013 coacht sie Selbstständige in Sachen Mut, Positionierung, Akquise und Verhandlung. Als Rednerin macht sie anderen Menschen auf Kongressen  Mut zum Mut.

Tanja Peters hat eine erfrischende und humorvolle Art. In den drei Stunden werdet ihr mit viel Freude und Leichtigkeit lernen, Mut zu fassen und für euren Wert einzustehen. Dabei wird sich die Mutberaterin spontan auf die Bedürfnisse der Gruppe ausrichten.

Bringt gerne alle eure Fragen zum Thema Honorare und Verhandlung mit.

Das Seminar ist auch für alle geeignet, die endlich den Sprung in die hauptberufliche Selbstständigkeit als freie Journalistin ode freier Journalist wagen möchten.

Anmeldung bitte bis zum 11. Mai an hoechstpreis@freischreiber