Yvonne Pöppelbaum

Geschäftsführung Freischreiber & Weltreporter

hands-on

Freie (Online-)Redakteurin in Hamburg. Bis September 2015 im Vorstand von Freischreiber, seitdem Geschäftsführerin, gemeinsam mit Heidi Schmidt. Seit Anfang 2019 auch Geschäftsführerin bei weltreporter.net, dem Netzwerk freier deutschsprachiger AuslandskorrespondentInnen und eherenamtlich im Einsatz für die lie detectors.

War mehrere Jahre Hamburg-Korrespondentin für das Magazin Deutsch perfekt (Spotlight Verlag) sowie Autorin und Sachverständige für das Deutsche Sprachdiplom (DSD) der Kultusministerkonferenz (KMK). Schrieb und arbeitete u.a. für ManagerSeminare, JS-Magazin, ParisBerlin, UnicumBeruf, goethe.de.

Kann Workshop- und Webinar-Moderation, plant und organisiert (digitale) Veranstaltungsformate.

Ausbildung & Studium: in Frankreich (enapress), Rom (Radio Vatikan), Bochum, Münster, Zagreb (Studium; Sprachlehrforschung, Politikwissenschaft, Management and Counselling for European Education), nochmal Frankreich (als Sprachassistentin in Tournon sûr Rhone und Tain l'Hermitage), Köln (Volontariat), München (Spotlight Verlag / digital business).

Schwerpunkte

Medien / Gesellschaft

Besonderer Fokus

Medienbildung; Workshops; Webinare



Arbeitsproben

Elbphilharmonie: Grandiose Akustik
15 Jahre wurde geplant und gebaut, 789 Millionen Euro hat sie am Ende gekostet. Jetzt wird die Hamburger Elbphilharmonie mit rund sechs Jahren Verspätung offiziell eröffnet. Unsere Korrespondentin hat sich Hamburgs neues Wahrzeichen schon einmal angesehen. Von Yvonne Pöppelbaum FERTIG steht...
„Wir erleben eine Verrohung der Sprache
Beleidigungen auf dem Schulhof, Hassreden in der Pause: Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrerverbands, warnt vor einem aggressiven Umgangston - und richtet diesen Appell auch an Kollegen, Eltern, Journalisten und Politiker. Denn: „Kinder lernen am Vorbild." Frau Fleischmann,...
„Wir wollen mit unseren Recherchen etwas verändern
Seit 2014 gibt es mit Correctiv das erste gemeinnützige Recherchebüro in Deutschland. Im Interview erzählt Senior Reporter Daniel Drepper, warum Journalismus in Deutschland als gemeinnützig anerkannt werden sollte und welchen Beitrag Correctiv für die Gesellschaft leisten will. ...