Ruth Eisenreich

Am Schnittpunkt von Politik, Gesellschaft und Wissenschaft

Freie Journalistin in Wien

Freie Journalistin in Wien und manchmal in Hamburg. Meine Themen und Geschichten finde ich am Schnittpunkt zwischen Politik, Gesellschaft und Wissenschaft. Mich interessiert, welche Auswirkungen politische Entscheidungen auf das reale Leben von Menschen haben, wo Dinge schieflaufen und wie es besser gehen kann – ob in Deutschland, Österreich oder im Ausland.


Ich habe an der FH Wien das journalistische Arbeiten gelernt, ein Volontariat bei der Süddeutschen Zeitung gemacht und war Politikredakteurin bei der Wiener Wochenzeitung Falter und Redakteurin im Hamburg-Ressort der Zeit. Meine Texte sind u.a. in der Zeit, im Spiegel, in der SZ und der taz, auf Zeit Online, jetzt und bento, in der Brigitte, im Magazin Datum und in Zeit Campus erschienen. Gelegentlich gestalte ich auch Radiobeiträge.


2019 habe ich mit einem IJP-Stipendium drei Monate in São Paulo verbracht. Ich spreche fließend Englisch und Portugiesisch.

Schwerpunkte

Gesellschaft / Medizin

Besonderer Fokus

Gesellschaftspolitik, Gesundheitspolitik, Sozialpolitik, geschlechtsspezifische Medizin (Gendermedizin)



Arbeitsproben

Das Land der Befreiten
In abgelegenen Regionen Brasiliens kämpfen die Quilombolas, die Nachfahren entflohener Sklaven, um ihre Rechte. 17 Minuten hinter Teresina biegt der Jeep auf eine rötliche Schotterpiste ab. Bäume und Büsche säumen den Weg, ab und zu ein einzelnes Ziegelhäuschen, wir überqueren einen...
Long Covid im Studium:
Sie leiden unter Atemnot und Konzentrationsproblemen, mussten ihr Studium unterbrechen, ihren Alltag umstrukturieren, ihre Träume aufgeben. Vier junge Menschen über ihr Leben mit Long Covid.
Wien kann mehr PCR-Tests durchführen als ganz Deutschland. Wie groß der Nutzen wirklich ist und ob "Alles gurgelt!" ein Vorbild sein kann, darüber sind Fachleute aber uneins. Wer in Wien in den letzten Monaten mal an einem Sonntagmittag an einer Tankstelle vorbeikam, der konnte Merkwürdiges...