Pauline Reinhardt

Seit meinem Abitur 2013 habe ich in Auckland, Friedrichstadt, Lüneburg, Prag, Leipzig, Alkersum auf Föhr und Pinneberg gelebt. Ich habe Kulturwissenschaften (B.A.) sowie Interdisziplinäre Polenstudien und Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft (M.A.) studiert und anschließend im Bereich Kommunikation und Veranstaltungen für das Museum Kunst der Westküste gearbeitet.


Während meines Masterstudiums habe ich Journalismus bei luhze - Leipzigs unabhängiger Hochschulzeitung gelernt - als stellvertretende Chefredakteurin und Kulturressortleiterin.


Nach jahrelanger nebenberuflicher Tätigkeit als freie Journalistin (unter anderem für das Feuilleton der Sächsischen Zeitung, das Leipziger Stadtmagazin kreuzer und sagwas.net - das Debattenportal der Friedrich-Ebert-Stiftung), bin ich nun seit Dezember 2023 hauptberuflich freie Journalistin. Derzeit arbeite ich für das NDR-Regionalstudio in Heide (Holstein) und Kulturkanal.sh - eine neue Plattform für Kulturjournalismus rund um Schleswig-Holstein.

Am liebsten schreibe ich über Kunst, Kultur und Gesellschaft - egal, ob sich die Themen in Büchern, Ausstellungen oder im Lokalen finden lassen. Meine letzten Langtexte handeln von Milan Kundera, Trauma und Journalismus, Druckgrafiken, Freikirchen, Exhibitionismus...

Ich komme aus dem Print- und Onlinejournalismus und lerne grad, wie man Beiträge für Funk und Fernsehen produziert.

Schwerpunkte

Kultur / Gesellschaft

Medien

Print, Horfunk, Online

Arbeitsproben

article | Pauline Reinhardt

Wenn aus Sex Arbeit wird

06.09.2021 14:15 Uhr Eine Audio-Installation in Leipzig setzt sich kritisch mit dem Thema Prostitution auseinander. Manche Besucher kann das zum Erröten bringen. Zu zweit betreten wir eine unbekannte Wohnung im Leipziger Zentrum. Im Flur klingelt ein Wandtelefon, wir heben ab und hören uns die Anweisungen an: Taschen ablegen, im Wohnzimmer aufs Sofa setzen und Musik anmachen.
article | Pauline Reinhardt

„Angehörige sind der Pflegedienst der Nation”

In Deutschland werden die meisten pflegebedürftigen Menschen zuhause betreut. Diese unbezahlte Sorgearbeit wird noch immer vor allem von Frauen geleistet. Ein Beitrag über Motivation, Hindernisse und Lösungsansätze. Karin Lehmann und ihr Vater haben eine schlaflose Nacht hinter sich. „Er litt unter starker Verstopfung, deswegen mussten wir den Notarzt rufen", erzählt sie am Telefon und fügt hinzu, „Solche Situationen sind nicht außergewöhnlich.
interview | Pauline Reinhardt

“We need to be human first”

Trauma and journalism: one of many topics which were discussed during the b° fututre festival in Bonn. Longtime journalist Irene Caselli explains why reporting on crisis with regard to children...
article | Pauline Reinhardt

“Die Erde ist eine Insel in einem unendlich dunklen Meer”

Der Atlas, von der Stiftung Buchkunst zum "schönsten deutschen Buch" gekürt, vereint Inselkarten mit historischen und naturwissenschaftlichen Erzählungen: ein poetisches Kunstwerk, das durch alle Weltmeere führt. Kürzlich erschien beim mare Verlag eine Neuausgabe mit fünf weiteren Inseln: die Gough-Insel, North Sentinel, Agalega, Nukulaelae und die Midwayinseln.
article | Pauline Reinhardt

Seemannsmission verteilt Weihnachtsgeschenke an Seeleute

Der Weihnachtsmann arbeitet bei der Seemannsmission in Brunsbüttel und verteilt dort Geschenke an 1.850 Seeleute, die an den Feiertagen auf dem Meer unterwegs sind.
article | Pauline Reinhardt

Dreharbeiten in Husum: Die Toten am Meer

In Husum fanden vergangene Woche Dreharbeiten für Teil drei der ARD-Krimireihe "Die Toten am Meer" statt. Das wechselhafte Wetter erschwerte die Arbeit und passte trotzdem sehr gut zum Inhalt des Films .