Mirjam Ratmann

Nach meinem Volontariat beim fluter-Magazin und bei der Bundeszentrale für politische Bildung, habe ich mich in den freien Journalismus gewagt. Seit Anfang 2022 habe ich für unterschiedliche Arbeitgeber wie den WDR, den Deutschlandfunk, den ZEIT Verlag sowie die Süddeutsche gearbeitet - meistens mit Fokus auf gesellschaftspolitische Themen, die eine junge Zielgruppe betreffen, gerne auch mal mit kulturellem Bezug. Inzwischen schreibe ich hauptsächlich für fluter.de sowie ZEIT Online, bin aber auch als Autorin für die GIZ, Engagement Global, kultur.west und die bpb tätig.

Schwerpunkte

Gesellschaft / Kultur

Besonderer Fokus

Feminismus, soziale (Un)gerechtigkeit, (Anti)diskriminierung, mental health, junge Perspektiven



Arbeitsproben

Du bist meine Mutter, nicht meine beste Freundin
Nach der Trennung ihrer Eltern wird Nina zur Hauptbezugsperson ihrer Mutter. Was sie erst zusammenschweißt, wird zu einem ungesunden Abhängigkeitsverhältnis. Als Ninas* Handy klingelte, frühstückte sie gerade mit ihrer Großtante. Auf dem Display leuchtete der Name ihrer Mutter auf. Nina...
30 und noch kein Kind? Vier Frauen in dem Alter sprechen über ihren Kinderwunsch, die „biologische Uhr“ und darüber, ob sie sich davon stressen lassen.
Moria ist noch da
Der Podcast „Memento Moria“ fragt nach, wie es den Geflüchteten auf der Insel Lesbos heute geht – und wirft einen kritischen Blick auf die europäische Migrationspolitik Worum geht's? Um Moria, das Lager für Geflüchtete auf der griechischen Insel Lesbos, das in den Augen vieler...