Melanie Öhlenbach

Nachhaltige Texte und Workshops

Moin!
Ich bin ausgebildete Tageszeitungsredakteurin für Print und Online. Seit September 2017 arbeite ich freiberuflich als Journalistin und Dozentin. Meine Schwerpunkte sind Garten und Nachhaltigkeit.


Texte
Zu meinen journalistischen Auftraggeber:innen gehören unter anderem der dpa Themendienst, die Nordwest-Zeitung und das Schweizer Magazin Pflanzenfreund.


Workshops
Online- und Inhouse-Workshops und Kurse gebe ich unter anderem an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel und an der Universität Bremen.


Blog
Bei Kistengrün blogge ich über meinen urbanen Mini-Garten. Mehr als 50 Sorten Gemüse, Kräuter, Obst, Blumen und Wildpflanzen wachsen auf meinem Balkon.
Gerade mal sechs Quadratmeter groß, reicht der Platz eigentlich nie. Denn jede Saison entdecke ich aufregende neue und alte Sorten: blaue Kartoffeln, unverwüstlichen Schnittknoblauch, essbare Chrysanthemen und, und, und.


Bücher
Als alleinige Autorin und in Zusammenarbeit mit Kolleg:innen schreibe ich gerne Bücher und Ratgeber. Bislang erschienen:
_Coole Ernte. Balkongärtnern im Winter. KOSMOS, Juni 2021
_Grüner geht's nicht. Nachhaltig gärtnern auf dem Balkon. KOSMOS, Januar 2021
_Mein Stadtbalkon. KOSMOS, Januar 2020. Ausgewählt für den „Ökologischen Rucksack 2020“ der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur
_Osterholz: Das Revier der Gegensätze; Vahr: Wo die Vahraonen schön wohnen. In: 23 x Bremen: Der schnelle Führer durch alle Stadtteile. Bremer Tageszeitungen AG, 2010
Als Autorin vertritt mich die Michael Meller Literary Agency.


Radio
"Grüner wird‘s nicht" heißt es freitags ab 11 Uhr bei Bremen Eins. In der Radiosendung gebe ich Tipps fürs nachhaltige Gärtnern.

Schwerpunkte

Umwelt / Ernaehrung

Besonderer Fokus

Garten, Nachhaltigkeit



Arbeitsproben

Räuchern mit Pflanzen ist eine alte Tradition, die gerade zum Jahresende wieder auflebt. Melanie Öhlenbach gibt Tipps. Warum räuchern wir - und gerade in der Winterzeit? Bestimmte Blätter, Blüten, Wurzeln und Harze werden seit vielen Jahrtausenden zum Räuchern genutzt - in vielen...
Ein paar Zweige, Früchte, Zapfen, Samenstände: Die schönsten Dekorationen wachsen in der Natur. Gerade für das Verzieren von Türkränzen bietet sich vieles aus dem eigenen Garten und teils auch vom Balkon an. Katharina Funk nutzt als Grundgerüst für filigrane Kränze etwa Zweige der Weide,...
Ingolstadt/Neuss - Haus- und Gartenbesitzer sehen sich zunehmend mit extremen Wetterereignissen konfrontiert - etwa Starkregen, der binnen weniger Minuten Flächen fluten kann. Eine Möglichkeit, mit so viel Nass umzugehen, ist ein Regengarten. "Regengärten sind begrünte Senken, in die das...