Manfred Falk

Bild & Text

Leben im Fokus. Jeder Mensch hat seine Geschichte.

Wer ich bin


Geboren 1964. Verheiratet. 3 Kinder.


Bis 2018 Personalabteilung des WDR.
Seit 2017 freiberuflicher Fotograf.
Gerade (Ende 2020) auf dem Sprung in das 'Haifischbecken' Journalismus. Die Farbe vom Diplom der 'Freien Journalistenschule Berlin' ist noch leicht feucht ...


Wie kommt ein Mensch zum Journalismus?


Unbändige, nie befriedigte Neugier. Leidenschaft. Studium. Volontariat. Jobs in den Bereichen Print, Online, Radio, TV.


Dann gibt es noch den steinigen Weg. Gefangen im falschen Beruf. Depression. Jahrzehnte bis zur Erkenntnis.


Meine Fotografie und die Liebe zum geschriebenen Wort brachten mich spät zum Journalismus. Zu spät? Nein, denn es ist nie zu spät für guten Text und gute Fotos...


Was ich am liebsten mache


Am allermeisten interessiert mich der Mensch. So, wie er tatsächlich ist. Fehlbar. Mit Ecken und Kanten. Authentisch halt.


Ich begleite ihn ein Stück weit und schreibe über das, was er macht - im Job, in der Familie, im Ehrenamt, im Hobby. Werkzeug der Wahl ist die Reportage.


Oder ich spreche mit Menschen. Biete auch ein Stück meiner Geschichte an und wünsche mir, dass mein Gegenüber mir vertraut, sich öffnet. Bestenfalls steht am Ende ein authentisches Porträt. Fair, aber nicht rosa eingefärbt. Ehrlich, aber nicht einseitig.
Im jpg-, doc- oder pdf-Format (um nur einige zu nennen).

Schwerpunkte

Gesellschaft / Lokales

Besonderer Fokus

Menschengeschichten erzählt in Reportage und Porträt