Lena Böllinger

Analyse. Essay. Interview. Vortrag. Seminar. Moderation.

www.speakerinnen.org/de/profiles/lena-bollinger

Schwerpunkte

Politik / Wirtschaft

Besonderer Fokus

Ökonomiekritik, Gesellschaftstheorie, Zeitdiagnosen, Sorge, Care, Pflege, Dienstleistungsgesellschaft, Postfordismus, Bedingungsloses Grundeinkommen, Psychoanalyse, Postödipale Gesellschaft, Feministische Theorie, Frauenbewegung



Arbeitsproben

Corona und Gleichstellung: Die schlechte Nachricht: Niemand muss zurück an den Herd
In der Pandemie wird vor der Retraditionalisierung von Geschlechterverhältnissen gewarnt. Das unterschlägt, dass die Ausbeutung von Frauen heute ganz anders funktioniert.
Nicht eine, sondern viele Krisen
Müde und wütend fragen sich viele Menschen, warum die Pandemie kein Ende nimmt. Das liegt auch daran, dass Corona auf eine bereits krisengeplagte Gesellschaft traf - vor allem im Gesundheitssystem, in der Politik und im sozialen Miteinander.
Eine bessere Pflege ist möglich
Der Pflege- und Sorgesektor muss dringend grundlegend reformiert werden. Es gibt konkrete Vorschläge, doch fehlt es am politischen Willen, sie umzusetzen.