Laura Aha

Seit Abschluss meines Volontariats an der Axel Springer Akademie arbeite ich seit Juli 2019 als freie Journalistin. Wohnhaft in Berlin schreibe ich hier unter anderem für Groove, Spiegel Online, Musikexpress, Missy Magazin, Spex und DJ Lab über Popkultur, elektronische Musik und Feminismus. Für das YouTube-Musikmagazin Nicetry stand ich 2019 als Moderatorin selbst vor der Kamera. Zudem habe ich mit „Alyom – Syriens Kinder, das Giftgas und Wir“, „Music Sounds Better With ME – Der Musikexpress-Podcast“ und „What A Time To Be Alive“ bereits vielfältige Erfahrung mit Podcasting von der Konzeption, Moderation bis hin zur Produktion.

Schwerpunkte

Kultur / Gesellschaft

Besonderer Fokus

Musik, Elektronische Musik, Clubkultur, Feminismus, Popkultur, Techno,



Arbeitsproben

Künstliche Musik - Das Neue Alphabet: Band 13
Publikationsreihe Das Neue Alphabet, Band 13 Herausgeber: Detlef Diederichsen, Arno Raffeiner Verlag: Spector Books, Leipzig 83 Seiten, deutsche und englische Ausgabe Abbildungen in Farbe, Broschur mit gefaltetem Schutzumschlag ISBN DE: 978-3-95905-423-9 ISBN EN: 978-3-95905-524-6 Preis: 10 €...
Hildegard Knef in der Disco: Perel mit
Hildegard Knef in der Disco: Perel mit "Jesus Was An Alien"
Perel: Messages aus anderen Dimensionen
Der Club ist für viele ein fast schon heiliger Ort, denn der Dancefloor schafft transzendente Momente. Für Perel war er daher seit ihrem 2018 erschienen Debütalbum Hermetica der perfekte Ort, um über pumpenden Basslines über die großen Fragen der Welt zu philosophieren. Mit...