Katja Dombrowski

Journalismus for Future

Fundiert, genau, ansprechend

Im Volontariat bei einer Regionalzeitung habe ich Journalismus von der Pike auf gelernt, wie man damals so sagte – inklusive Schützenfeste und Ortsratssitzungen. Als Redakteurin bei einer Nachrichtenredakteurin wurde ich auf Schnelligkeit und unbedingte Genauigkeit getrimmt – eine gute Schule fürs weitere Berufsleben. Doch die wertvollsten Erfahrungen machte ich als freie Journalistin: Wie bekomme ich einen asiatischen Funktionär dazu, seine Meinung zu äußern? Welche Prioritäten in der Energieversorgung setzt ein afrikanisches Land, in dem die Mehrheit der Bevölkerung keinen Stromanschluss hat? Und wie fasse ich auf einer Seite allgemeinverständlich eine Studie zusammen, die 300 Seiten lang und im Fachjargon geschrieben ist?


Zehn Jahre lang habe ich überwiegend im Ausland gelebt, erst in Kambodscha, dann in Ruanda und zuletzt in Thailand, und als freie Korrespondentin für die verschiedensten Medien gearbeitet.


Außerdem habe ich Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit, der Journalistenausbildung, Moderation und Lektorat.


Für Arbeitsproben und Lebenslauf siehe meine Website.

Schwerpunkte

Politik / Umwelt

Besonderer Fokus

Klimapolitik, Entwicklungspolitik, Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Energiewende, erneuerbare Energien, globale Gerechtigkeit, weltweite Zusammenhänge, Agenda 2030, Sustainable Development Goals, Entwicklungshilfe