Katharina Wojczenko

Unterwegs in Kolumbien und Südamerika

Freie Auslandskorrespondentin Print/Online/Hörfunk

Seit Oktober 2017 bin ich als freie Journalistin in Kolumbien und Nachbarländern unterwegs.
Themen: Friedensprozess, Menschenrechte, Migration, Umwelt & Nachhaltigkeit, Frauen, Minderheiten, Gender; aber auch Wirtschaft, Innovation, Popkultur.
Zuvor war ich fast sieben Jahre Lokalredakteurin bei Regionalzeitungen in Bayern.
2020 habe ich mit Kolleginnen das Magazin Südamerika-Reporterinnen auf der Plattform RiffReporter gegründet.


Laufende Projekte:
#tazFolgtDemWasser über Wasser und Abwasser (mit Stipendium der Gates-Stiftung/European Journalism Center)
Countdown Natur über Biodiversität (mit Förderung der Hering-Stiftung Natur und Mensch)

Schwerpunkte

Politik / Gesellschaft

Besonderer Fokus

Kolumbien, Südamerika



Arbeitsproben

taz folgt dem Wasser - In Bolivien bringt der Tankwagen das Wasser
Video: Wara Vargas Lara und Katharina Wojczenko Nicht überall kommt sauberes Wasser einfach aus dem Hahn. Videos aus fünf Ländern zeigen die Mühen, die meist Frauen schultern müssen. Die anderen Videos finden Sie unter: https://taz.de/Weltweite-Versorgung/!5792421/ Das Video ist Teil des...
Grünflächen in Bolivien: Ein Garten Eden für Cochabamba
Milton Copa setzt sich für mehr Grün in der Stadt ein. Dafür greift er auf wassersparende Pflanzen zurück - und auf seine Inspiration aus Japan. BERLIN taz | Milton Copa, so etwas wie der Stadtgärtner von Cochabamba in Bolivien, soll aus der Wüste einen Garten Eden machen. Denn obwohl der Name...
Wasserversorgung in Bolivien: Kampf ohne Sieger
Cochabamba in Bolivien wurde durch erfolgreiche Proteste gegen die Wasserprivatisierung berühmt. 20 Jahre später fließt es noch immer nicht überall. usgerechnet der Regen trieb Irma Medrano Ugarte in die Stadt mit dem chronischen Wasserproblem. In ihrem Dorf baute sie Kartoffeln, Bohnen, Mais,...