Katharina Wojczenko

Unterwegs in Kolumbien und Südamerika

Freie Auslandskorrespondentin Print/Online/Hörfunk

Seit Oktober 2017 bin ich als freie Journalistin in Kolumbien und Nachbarländern unterwegs.
Themen: Friedensprozess, Menschenrechte, Migration, Umwelt & Nachhaltigkeit, Frauen, Minderheiten, Gender; aber auch Wirtschaft, Innovation, Popkultur.
Zuvor war ich fast sieben Jahre Lokalredakteurin bei Regionalzeitungen in Bayern.
2020 habe ich mit Kolleginnen das Magazin Südamerika-Reporterinnen auf der Plattform RiffReporter gegründet.


Laufende Projekte:
#tazFolgtDemWasser über Wasser und Abwasser (mit Stipendium der Gates-Stiftung/European Journalism Center)
Countdown Natur über Biodiversität (mit Förderung der Hering-Stiftung Natur und Mensch)

Schwerpunkte

Politik / Gesellschaft

Besonderer Fokus

Kolumbien, Südamerika



Arbeitsproben

Getöte Zi­vi­lis­t*in­nen in Kolumbien: Mordmaschine Militär
Die Armee hat zwischen 2002 und 2008 fast dreimal so viele Menschen ermordet wie bisher bekannt. Das hat die „Sonderjustiz für den Frieden" ermittelt BOGOTÁ taz | Es ist eine Zahl, die Kolumbien erschüttert: Mindestens 6.402 unschuldige Menschen hat die Armee zwischen 2002 und 2008 ermordet -...
Covid-19 in Südamerika: So verstärkt das Virus die Korruption
Die Pandemie ist ein Nährboden für krumme Deals. Eine Analyse mit Beispielen aus Peru, Kolumbien, Brasilien und Chile. Ein Gemeinschafts-Werk mit Hildegard Willer, Katharina Wojczenko, Ulrike Prinz und Sophia Boddenberg für unser Magazin "Südamerika-Reporterinnen" auf RiffReporter. Mein...
Corona-Impfungen in Kolumbien: Der Impfstoff auf Staatsbesuch
Nur 50.000 Impfdosen hat Kolumbien diese Woche erhalten. Präsident Ivan Duque aber inszeniert das wie zuletzt den Papst-Besuch. BOGOTÁ taz | Der Container mit der kostbaren Fracht schwebt am Flughafen El Dorado in Bogotá aus dem Flugzeugbauch. Eine Drehung, und die mit der kolum­bia­nischen...