Juliane Ziegler

Schreibt und macht Radio für den Hessischen Rundfunk, Deutschlandfunk Kultur, SR, SWR, NZZ, chrismon, Journal Frankfurt, ZEIT Campus, Publik Forum, Zeitzeichen. Davor: Zwei Jahre fest im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik. Volontariat an der Ev. Journalistenschule in Berlin. Studium der Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft und Romanistik/Spanisch in Osnabrück, Italien und Argentinien.

Schwerpunkte

Gesellschaft / Kultur

Besonderer Fokus

Gesellschaft, Migrationspolitik, Psychologie, Soziales, Kultur, Nachhaltigkeit, Jugend



Arbeitsproben

Als erkrankter Mensch selbst zur eigenen Krankheit forschen: Dieser neue Ansatz in der Wissenschaft heißt "Patient Science". Die traditionell hierarchische Beziehung zwischen Ärzten und Patienten wird dabei in Frage gestellt. Denn Betroffene, Ärzt*innen und Wissenschaftler*innen arbeiten...
Anschlag von Hanau:
Sechs Monate nach dem Attentat gedenken in Hanau Angehörige und Aktivisten der Toten. Sie sind wütend, weil sich nichts verändert: Der Rassismus in Deutschland wächst. Am 19. Februar 2020 tötete ein 43-Jähriger im hessischen Hanau aus rassistischen Motiven neun Menschen mit ausländischen...
hr2 Kultur: Geduldsprobe und lange Weile - Warum es gut ist, warten zu können
Das Warten - ein Alltagsphänomen. Wir alle müssen auf etwas warten, immer wieder. Mal sind wir froh über Wartezeiten, dann wieder hassen wir es zu warten. Wer warten muss, fühlt sich häufig fremdbestimmt. Doch Wartezeiten können auch als Gelegenheit zur Muße genutzt werden. Die Spielarten...