Janina Martens

Janina Martens schreibt am liebsten Reportagen und Porträts über Visionär*innen und deren Ideen für mehr Nachhaltigkeit, eine zukunftsfähige Wirtschaft und Gesellschaft. Ihre Texte erscheinen u.a. bei brand eins, ZEIT Online und natur. Für den Tagesspiegel schreibt sie über Tiere und Skurrilitäten des Alltags.


Sie studierte an der Universität Hildesheim Kulturvermittlung, danach ging sie auf Reisen, fütterte Kälber in Patagonien und schrubbte Hostelböden in Ecuador. Anschließend verbrachte sie einige Zeit am Schreibtisch als Online-Redakteurin. 2020 lernte sie an der Reportageschule Reutlingen, wie guter erzählender Journalismus funktioniert. Seither ist sie als freie Reporterin unterwegs.

Im Jahr 2022 wurde sie mit dem Ernst-Schneider-Preis in der Kategorie "Starterpreis" für herausragenden Wirtschaftsjournalismus ausgezeichnet.

(Foto links: Aaron Leithäuser)

Schwerpunkte

Wirtschaft / Umwelt

Besonderer Fokus

Konstruktiver Journalismus, Reportagen



Arbeitsproben

In der Reihe "Was wären wir ohne euch" stellen wir Menschen vor, die erstaunlichen Berufen nachgehen. Jessica Noeller hat zusammen mit Marleen Schenk die Eventagentur Unruhestand Events gegründet, die sie zusammen leiten. Dieser Artikel ist Teil von ZEIT am Wochenende, Ausgabe 45/2022. ZEIT...
Zäsuren: Was die Welt veränderte - und wie wir das erlebten
Fünf Menschen berichten von Zäsuren ihrer Generationen. Franz-Josef Vonderstein: „Existenzen waren bedroht" Im ukrainischen Tschernobyl kam es am 26. April 1986 zu einem der schlimmsten Unfälle in der Geschichte der Atomenergie. Danach waren die Region und die Böden...
Weißes Gold
Haferdrinks sind viel teurer als Milch. Warum eigentlich? Text: Janina Martens Fotografie: Jens Umbach Im Schnitt verbraucht ein Mensch in Deutschland knapp 50 Liter Milch pro Jahr. Seit einiger Zeit machen ihr allerdings Getränke auf pflanzlicher Basis den Platz im...