Gitta Schröder

Schöne Geschichten gehören aufgeschrieben.

In Göttingen habe ich Romanistik und Publizistik studiert und für die Göttinger Woche gearbeitet, bis ich beim Stader Tageblatt volontierte. Als Redakteurin wechselte ich nach Hamburg zu verschiedenen Frauentiteln.
Heute schreibe ich als freie Autorin für Magazine und Zeitschriften über fortschrittliche Projekte in der Senioren-Arbeit, Frauen, Bildung, Landleben, ExistenzgründerInnen.
Nebenbei machte ich meinen NLP-Practioner und Master, um mich psychologisch weiterzubilden.
Ich arbeite in einem Freienbüro in Eimsbüttel und lebe mit Mann, Hund und Katzen in einem Dorf in Schleswig-Holstein.

Schwerpunkte

Gesellschaft / Medizin

Besonderer Fokus

Schöner alt werden, Reports, Interviews, Hintergründe



Arbeitsproben

Für den Nächsten da sein
Hamburg - Axel Mangat (39) ist seit knapp 5 Jahren Leiter der Bahnhofsmission Hamburg (Hbf, Altona, Harburg). Als er eingestellt wurde, sollte ein Generationswechsel eingeleitet werden. Nicht ganz leicht für den Sozialpädagogen und Diakon, der damals der Jüngste im Team und gleichzeitig neuer...
Ein Tag im UnPerfekthaus
Ein hohes Gebäude im Essener Norden. Arbeiterviertel, schrammelige Schmucklosigkeit. Ruhrpott eben. Die Gegend hat viele Narben, es herrscht der Charme von Vergänglichkeit. Ganz früher stand hier ein altes Franziskanerkloster. Heute ist hinter der verspiegelten 60er-Jahre-Fassade davon nichts...