Franziska Grillmeier

Freie Journalistin

Studierte Politik, Religionsgeschichte und internationales Recht in Wien und London. Forschte und reiste immer wieder u.a. nach Nordafrika, in den Balkan und die Türkei.
Absolvierte die Zeitenspiegel Reportageschule. Heute ist sie als freie Journalistin vom Deutschrand bis in den Nahen Osten unterwegs.
Schreibt am liebsten im Stehen. Lebt auf der Insel Lesbos, in Griechenland.

Schwerpunkte

Politik / Gesellschaft

Besonderer Fokus

Gesundheitsversorgung in Kriegs- und Krisensituationen, Internationales Recht, Arabischer Frühling, Naher Osten, Migration, Musik als Widerstand, Trauma



Arbeitsproben

Der Schattenprozess
Neun Monate nach dem Feuer im Flüchtlingslager Moria werden sechs junge Afghanen zu langen Haftstrafen verurteilt. Und das, obwohl kein anwesender Zeuge diese in der vermeintlichen Tatnacht gesehen hat. Von Franziska Grillmeier, Lesbos "Der einzige Zeuge, der die Angeklagten identifiziert...
Stacheldraht statt Therapie
Das lokal verwaltete Familienlager Kara Tepe bot eine menschenwürdige Alternative zum berüchtigten Moria. Nun haben die Behörden es geschlossen, und die besonders schutzbedürftigen Menschen landen in einem von der EU finanzierten Hochsicherheitslager. Von Franziska Grillmeier (Text) und Elias...
Faust im Bauch.
Vor ein paar Wochen sagte sich Milad Ebrahimi: "Es reicht. Es hat keinen Sinn mehr." Warum sollte er die Situation im Lager auf der griechischen Insel Lesbos weiter mit der Handykamera dokumentieren, wenn seine Bilder doch nichts bewirkten? Er sprach mit einem Freund über seine Gedanken. Der...