Florian Sturm

When I read what I write, I know what I see.

A text is never finished, only abandoned.

Ein Text ist niemals fertig, ich kehre ihm nur den Rücken zu... Das mag für einen professionellen Schreiber ungewöhnlich und unzureichend klingen, aber so ist das nun mal. Als freier Journalist arbeite ich für diverse Magazine und Zeitungen im In- und Ausland, beschäftige mich vor allem mit den Themen Fotografie, Reise, Sport, Kultur und Wissenschaft und verfasse dazu Porträts, Reportagen, Features und Interviews. Zeit für eine intensive Recherche, dreifache Faktenchecks und die Geduld/Bereitschaft, sich für einen guten Text zu quälen, gehören für mich so fest zu meiner Arbeit, wie mein Notizbuch und mein Messingfüller. Jedem, der mich über meinen Beruf ausfragt, dem antworte ich: Honestly, I've got the best job in the world. Und das nicht nur, weil mich meine Geschichten bislang nach Australien, Botswana, Estland, Großbritannien, Italien, Kenia, Marokko, Monaco, Namibia, Österreich, Portugal, Rumänien, in die Schweiz, nach Südafrika, Ungarn und die USA brachten. Sondern vor allem: I get to do what I love - for a living.

Schwerpunkte

Wissenschaft / Reise

Besonderer Fokus

Entlegene Orte, außergewöhnliche Persönlichkeiten, The Extra in the Ordinary



Arbeitsproben

Der Traum von einer Insel: Über das etwas andere Leben auf Fair Isle
Reportage über das Leben auf der entlegendsten bewohnten Insel Großbritanniens.
Spiel um dein Leben
Wetten auf E-Sports werden populärer, vor allem bei Jugendlichen. Maximilian sah sein Unglück kommen, doch er machte weiter und verlor dabei alles. Die Wetten trieben ihn in den Ruin. Und fast in den Tod.