David Ehl

David Ehl hat nach seinem Master am Journalistischen Seminar der Universität Mainz neue Herausforderungen gesucht und lebt gerade als „Trialog der Kulturen“-Stipendiat der Herbert Quandt-Stiftung in Israel.
Zuvor war er als Freier Mitarbeiter für die dpa tätig und hat unter anderem für Krautreporter und Darmstädter Echo aus dem Ausland berichtet. 2014 nahm er am Reporter-Programm "Beyond Your World" der Deutsche Welle Akademie in Ghana und am Medienforum des Deutsch-Russischen Forums in Wladiwostok teil.

Schwerpunkte

Politik / Gesellschaft

Besonderer Fokus

Osteuropa, Naher Osten, Israel, Afrika, Internationales



Arbeitsproben

Neuer Anlauf für Schottlands Unabhängigkeit?
Die schottische Unabhängigkeitserklärung ist in ihrer Wortwahl nicht gerade zimperlich: "Solange auch nur einhundert von uns am Leben bleiben, wird man uns niemals, zu welchen Bedingungen auch immer, unter englische Herrschaft zwingen", steht in der Erklärung von Arbroath, die vor genau 700...
Gespaltenes Guinea: Alpha Condé, die Dritte?
Vor zehn Jahren hätte wohl niemand in Guinea geglaubt, was sich derzeit in dem westafrikanischen Land abspielt: Damals feierten viele ihren neuen Präsidenten Alpha Condé - das erste Staatsoberhaupt seit der Unabhängigkeit 1958, das durch freie Wahlen an die Macht gekommen war. Allerdings war es...
Seenotrettung: Juristisches Nachspiel für Salvini
Als am Wochenende mehrere Boote mit insgesamt rund 250 Menschen an Bord an der süditalienischen Insel Lampedusa anlandeten, ließ eine Reaktion von Matteo Salvini nicht lange auf sich warten. Der ehemalige Innenminister kommentiert nur noch von der Seitenlinie, denn nach einem folgenschweren...