Christa Maria Roth

Randerscheinungen auf der Spur

Hier die Langversion über mich. Die Kurzversion geht so: Im Tschernobyl-Jahr geboren. Im Jahr der Wiedervereinigung nach Deutschland gekommen. Im Ländle aufgewachsen. Die Provinz hinter mir gelassen, um in Berlin zu studieren, mich in Israel zu verlieben und in Hamburg dem Journalismus zu frönen.


Studium der Politikwissenschaft (Diplom) an der Freien Universität in Berlin. Journalistische Ausbildung an der Hamburger Henri-Nannen-Schule (34. Lehrgang). Gemeinsam haben wir die Journalistengemeinschaft Kill Your Darlings gegründet.


Bisherige Auftraggeber: siehe Arbeitsproben via www.torial.com/christa.roth Seit 2015 redaktionell verantwortlich für sagwas.net Mitwirkung Bücher: "Was bildet ihr uns ein? - Eine Generation fordert die Bildungsrevolution" (Vergangenheitsverlag, 2010) | "Die Geschichte hinter der Geschichte" (G+J Corporate Editors, 2012) | "Geigen der Hoffnung - Damit ihr Lied nie verklingt" (Adeo, 2016) | "Deutschland - Alles, was du wissen willst" (Carlsen, 2018) 

Schwerpunkte

Gesellschaft / Politik

Besonderer Fokus

Soziales, Gesundheit, Bildung, Israel, Startups



Arbeitsproben

7 Ideen, wie die Welt etwas gesünder wird
In der Serie "7 Ideen" stellt das Impulse-Magazin regelmäßig interessante neue Startups zu einem speziellen Thema vor. Hier meine Beispiele aus der März-Ausgabe 2022. Rechte liegen beim Impulse-Magazin.
Vier Geschichten über das Thema Vatersein trotz Behinderung und was andererseits auch dagegen spricht. Erschienen in der gedruckten taz vom 22.2.2022. Rechte liegen bei der taz.
Intensivpflegerin:
In der Serie "Kontoauszug" stellen wir regelmäßig Menschen vor, die erzählen, wie viel sie verdienen, wofür sie ihr Geld ausgeben - und wie viel sie monatlich auf die Seite legen. Hier berichtet die 39-jährige Sabine Müller*, die als Krankenpflegerin auf der Intensivstation arbeitet. (...)  ...