WO: Berlin

WANN: 18.11.2014 - ab 19:30 UHR

Jakob Vicari und Astrid Herbold über die Arbeit im Wissenschaftsjournalismus

Die Arbeit im Wissenschaftsjournalismus steht im Mittelpunkt des nächsten Berliner Regionaltreffens – am Dienstag, den 18. November um 19.30 Uhr.

Unser langjähriges Freischreiber-Mitglied Jakob Vicari erzählt von seiner Arbeit als Redaktionsmitglied beim Magazin „Wired“. Und Astrid Herbold von ihren Erfahrungen als freie Wissenschaftsjournalistin für verschiedene Medien.

Vorstandsmitglied Carola Dorner berichtet von den aktuellen Freischreiber-Aktivitäten.

Anmeldungen bitte an: gemma.poerzgen@gmx.net

 


Weitere Termine

Webinare
24.03.2023, 09:00

Crashkurs: Besser Schreiben mit Ariel Hauptmeier

Vier Stunden für funkelnde Sätze. Na klar bist du ein Text-Profi. Du kennst die Regeln guter Sprache, du hast deinen Wolf Schneider gelesen, weißt, wie... Weiterlesen
Vorstand
27.02.2023, 19:00, Zoom

Auf einen Drink mit dem Vorstand

Was findest du toll an uns? Wovon könnte es mehr geben? Und worüber hast du dich aufgeregt? Wir wollen alles wissen, damit wir unsere Arbeit... Weiterlesen
Service
06.02.2023, 18:00, Zoom

Wir präsentieren: „Startklar“ für Freie aus dem Ausland

Für JournalistInnen aus anderen Ländern ist es meist schwer, in Deutschland beruflich Fuß zu fassen. Gemeinsam mit n-ost und den Neuen deutschen Medienmacher:innen haben wir... Weiterlesen
Service
15.02.2023, 19:00, Zoom

Im Team sind wir stark: Netzwerke und Gemeinschaftsprojekte

Unsere Gruppe der Auslandsfreien lädt ein: Kolleg:innen berichten von ihren Erfahrungen mit RiffReporter und dessen Marketplace, Weltreporter, Crossboarder-Recherchen sowie Zusammenarbeit mit einheimischen Kolleg:innen und Leser:innen.... Weiterlesen
Webinare
27.02.2023, 10:00, Zoom

Crashkurs Dramaturgie 

Dramaturgie, das klingt nach Theater. Aber seit unsere Dozentin Heike Faller Dramaturgie „kann“, hat sie nie wieder eine Schreibblockade gehabt. „Werdet ihr auch nicht!“, verspricht... Weiterlesen
Freimittag
06.02.2023, 12:30, Zoom

Noch lange nicht gleichberechtigt. Frauen in Print- und Onlinemedien

Die meisten deutschen Medienhäuser sind nach wie vor weit davon entfernt, Frauen zu 50 Prozent an der redaktionellen Macht zu beteiligen. Das ergibt die neue... Weiterlesen