WO: Social Impact Lab
, Pastorenstr. 16-18, Hamburg

WANN: 27.01.2014 - ab 19:30 UHR

Freischreiber trifft Visionäre

Am 27. Januar sind die Hamburger Freischreiber zu Gast bei Ashoka, einem Netzwerk, das Sozialunternehmertum fördert.

Lust auf Weltverbesserung? Bei Ashoka gehört die zum täglich Brot. Das weltweit agierende Netzwerk unterstützt Projekte von Sozialunternehmern, die sich drängender sozialer und gesellschaftlicher Missstände annehmen. Dabei geht es nicht um singuläre Maßnahmen – im Fokus steht vielmehr die Förderung von echten Pionieren oder “Changemakers”, deren Ideen das Potential für grundlegende Problemlösungen in sich tragen.

Anders gesagt: Ashoka lässt keine Kindergärten bauen – sondern unterstützt vielmehr diejenigen, die mit konkreten Konzepten auf ein verbessertes System der Kinderbetreuung hinwirken, möglichst im ganzen Land. Seine Social Entrepreneurs versteht das Netzwerk daher auch als “Forschungs- und Entwicklungsabteilung für das Soziale”.

Jimmy Wales und “Dialog im Dunkeln”

In Deutschland hat Ashoka mit seinem Fellowship-Programm bisher rund 50 Projekte angestoßen. Darunter ein Online-Dolmetscher-Service für Gehörlose, eine transparente Spendenplattform oder die Verbesserung der Brustkrebsvorsorge durch den Einsatz blinder Frauen mit ihrem besonders geschulten Tastsinn . Der berühmteste aller Ashoka-Fellows ist Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, hierzulande bekannt sind vor allem der “Dialog im Dunkeln” und das Bürgerportal abgeordnetenwatch.de.

Beim unserem Besuch am 27. Januar wird Laura Haverkamp, die bei Ashoka die Auswahl der Fellows leitet, die neuen Projekte des Netzwerkes vorstellen und mit uns über Möglichkeiten und Grenzen gesellschaftlicher Veränderung durch Social Entrepreneurship diskutieren.

Im Anschluss sitzen wir wieder gewohnt in einer der umliegenden Lokalitäten bei Bier, Wein und Kamillentee zusammen und stellen natürlich auch die von vielen heiß erwartete und frisch gedruckte Freienbibel vor.

Treffpunkt:
27. Januar, 19.30 Uhr
Social Impact Lab
Pastorenstr. 16-18

Anmeldung bitte an:
bjoern.erichsen(ät)gmail.com


Weitere Termine

Freimittag
12.03.2024, 12:00:00, Zoom

Auf einen Kaffee mit dem Vorstand

Wer lenkt Freischreiber? Wie fällen unsere Vorstandsmitglieder Beschlüsse, und welche Themen stehen aktuell auf ihrer Agenda? Erfahrt es in dieser Mittagspause und trinkt einen digitalen... Weiterlesen
München
23.02.2024, 18:30:00, München

Klimajournos, vernetzt euch!

Die Freischreiberinnen Katharina Mau und Leonie Sontheimer engagieren sich im Netzwerk Klimajournalismus Deutschland. Jetzt starten sie die Vernetzung von Klimajournos rund um München: „Dafür laden... Weiterlesen
Fernsehen
22.02.2024, 19:00:00, Zoom

Treff der Fernsehfreien

Du steigst gerade ins Thema Bewegtbild ein oder bist schon Jahrzehnte dabei? Dann komm zu unserem Treff der Fernsehfreien: Donnerstag, 22. Februar, 19 Uhr, Zoom... Weiterlesen
Regionalgruppen
22.02.2024, Laboe

Frei in Schleswig-Holstein

Liebe Freischreiber:innen in Schleswig-Holstein, wir gründen eine neue Regiogruppe vor eurer Haustür. Zum Gründungstreffen laden wir herzlich ein: Donnerstag, 22. Februar, 16 Uhr Freya-Frahm-Haus, Strandstraße... Weiterlesen
Freimittag
07.02.2024, 13:00:00, Zoom

Verschoben auf 7.2.: Wie wende ich KI im Journalismus an?

Wie nutzt du KI in deinem Alltag? Was können wir als freie Journalist*innen von ihr lernen? Freischreiberin Pauline Tillmann sucht Antworten darauf – und diskutiert sie... Weiterlesen
Webinare
16.05.2024, 09:00:00, Zoom

Besser schreiben mit KI: Wie ChatGPT & Co. beim Texten helfen 

KI-Tools sind smarte Assistenten, die uns Journalistinnen und Journalisten viel Routinearbeit abnehmen können. ChatGPT etwa hilft beim Finden von Themen, beim Recherchieren im Web, beim „Kneten“... Weiterlesen