article | Isabel Stettin

Wer ist verantwortlich für den Corona-Hotspot Ischgl?

Am Montag soll es noch einmal Neuschnee geben, bis hinab in die Täler. Der Winter ist noch nicht vorbei in Ischgl. Doch Hotels, Pensionen und Geschäfte sind geschlossen, allen voran das „Kitzloch", wo noch vor wenigen Wochen feierwütiges Volk direkt an der Talstation dicht an dicht „Highway to Hell" sang.

Am Montag soll es noch einmal Neuschnee geben, bis hinab in die Täler. Der Winter ist noch nicht vorbei in Ischgl. Doch Hotels, Pensionen und Geschäfte sind geschlossen, allen voran das „Kitzloch”, wo noch vor wenigen Wochen feierwütiges Volk direkt an der Talstation dicht an dicht „Highway to Hell” sang. So laut, dass sich die Bedienungen mit Trillerpfeifen Durchgang verschaffen mussten. Jetzt ist Ischgl still wie nie. Webkameras zeigten in den vergangenen Tagen leere Straßen und stillgelegte Bergbahnen, tasteten sich droben am Palinkopf über ein atemberaubend schönes Bergpanorama, verlassen, scheinbar unerreichbar.

via www.stern.de