feature | Christian Erll

Wenn die Liebe in die Sackgasse führt – Kein Vertrauen mehr. Nie wieder!

Moderation: Utz Dräger Beitrag hören Podcast abonnieren Wie fühlt man sich, wenn man in einer langjährigen Beziehung belogen wird? Tom erzählt davon. (imago/birdys/Photocase) Drei Geschichten und ein Gast: Tom verliebt sich in Daniel. Doch der treibt ein böses Spiel mit ihm. Martin Keß, Ratgeber in Beziehungsfragen, meint, Großeltern sollten ihre Enkelkinder nicht erziehen und ein Freunde-Netzwerk hilft bei Alltagsproblemen.

Wie fühlt man sich, wenn man in einer langjährigen Beziehung belogen wird? Tom erzählt davon

Tom verliebt sich in Daniel. Doch der treibt ein böses Spiel mit ihm.

In einem Club lernt der gut aussehende aber schüchterne Tom den zwei Jahre jüngeren Daniel kennen. Aus einem One-Night-Stand entwickelt sich eine lange Beziehung. Beide gehen voll auf in ihren Jobs. Tom ist gelernter Bauzeichner und arbeitet für Architekturbüros. Nebenbei ist er Schauspieler und ein gefragtes Model. Daniel hat über Kinderrechte promoviert und arbeitet als Anwalt und hat eine gut gehende Kanzlei. Es ist im Gespräch, dass er Richter am Europäischen Gerichtshof werden soll.

Doch als Tom eine amouröse Chat-Nachricht auf Daniels Handy entdeckt, kommt ihm ein Verdacht. Er stellt Daniel eine Falle und der tappt hinein. Doch statt Reue zu zeigen, geht Daniel in die Offensive und weckt bei Tom Schuldgefühle. Tom will nicht wahrhaben, was er vermutet, und so kommt der entscheidende Hinweis von seinem Onkel: Die Wahrheit über Tom ist noch viel, viel schlimmer und wird Tom bis heute begleiten.

Außerdem in “Plus Eins” diese Woche: Moderator Utz Dräger und sein Gast, die Produzentin Su Holder, sprechen über den wachsenden Podcastmarkt in Deutschland. Kennengelernt haben sich beide als Nachbarn vor fast 20 Jahren. In der Reihe “Erste Hilfe Freundeskreis” organisiert Reporter Moritz Metz für seine Freundin Martina ein “Kompetenzcluster” aus Kfz-Sachverständigen zum Kauf eines Transporters, den Martina in Eigenarbeit zum Camper ausbauen will. Und Martin Keß empfindet es als Bevormundung der Eltern, wenn Großeltern anfangen an den Enkelkinder herum zu erziehen.

via www.deutschlandfunkkultur.de