article | Nora Lessing

Timing ist alles

Wie wir es schaffen, flüssig miteinander zu sprechen Foto: Matthias Heyde Sobald mehrere Menschen aufeinandertreffen und zu sprechen beginnen, kann „alles Mögliche passieren", sagt der Psycholinguist Mathias Barthel, zuckt mit den Achseln und lacht. Daher seien Sprachverstehen und Sprachproduktion in der Psychologie traditionell getrennt voneinander untersucht worden - in streng kontrollierten, eher alltagsfernen Experimenten.

Sobald mehrere Menschen aufeinandertreffen und zu sprechen beginnen, kann „alles Mögliche passieren”, sagt der Psycholinguist Mathias Barthel, zuckt mit den Achseln und lacht. Daher seien Sprachverstehen und Sprachproduktion in der Psychologie traditionell getrennt voneinander untersucht worden – in streng kontrollierten, eher alltagsfernen Experimenten. Wer sich allerdings wie er dafür interessiert, „wie es uns gelingt, einem anderen komplexe Inhalte mit den sehr begrenzten Mitteln der Sprache zu kommunizieren”, muss freiere Interaktionen untersuchen – und sich kreative Experimente einfallen lassen.

via www.hu-berlin.de