interview | Hannah El-Hitami

“Ich habe keine Angst mehr vor meinem Körper”

Die ägyptische Künstlerin Imane Ibrahim setzt sich in ihrer Kunst kritisch mit Genderrollen und Identität auseinander. Als Medium nutzt die Dreißigjährige vor allem Öl auf Leinwand, aber schreibt auch immer wieder Texte, um ihre Werke zu ergänzen. Ibrahim hat in Alexandria und Beirut studiert, heute lebt sie in Kairo.

Die ägyptische Künstlerin Imane Ibrahim setzt sich in ihrer Kunst kritisch mit Genderrollen und Identität auseinander. Als Medium nutzt die Dreißigjährige vor allem Öl auf Leinwand, aber schreibt auch immer wieder Texte, um ihre Werke zu ergänzen. Ibrahim hat in Alexandria und Beirut studiert, heute lebt sie in Kairo. Wir haben mit ihr über feministische Kunst, die Befreiung des weiblichen Körpers und den Umgang mit Aktbildern in Ägypten gesprochen.

via www.fann-mag.com