article | Benedikt Scherm

Fotos: 60.000 Menschen feiern beim Woodstock der Blasmusik

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 30 Grad haben sich von Donnerstag bis Sonntag rund 60.000 Blechblasbegeisterte zu Europas größtem Blasmusik-Festival versammelt. Trotz Hitze und Alkoholkonsums verlief das Woodstock im oberösterreichischen Ort im Innkreis nahe Bad Füssing getreu seinem Motto "Love, Peace & Blasmusik" friedlich. Dafür wurde gemeinsam musiziert und gefeiert.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 30 Grad haben sich von Donnerstag bis Sonntag rund 60.000 Blechblasbegeisterte zu Europas größtem Blasmusik-Festival versammelt. Trotz Hitze und Alkoholkonsums verlief das Woodstock im oberösterreichischen Ort im Innkreis nahe Bad Füssing getreu seinem Motto “Love, Peace & Blasmusik” friedlich. Dafür wurde gemeinsam musiziert und gefeiert.

Die Fotos vom Festival in einer Galerie

Es gibt nur wenige Bands, die 55 Jahre nach ihrer Gründung noch zusammen auf einer Bühne stehen. Noch weniger haben mehr als 70 Million Alben verkauft. Und nur ein ganz kleiner Bruchteil liefert dann noch so eine Show ab, wie es Kool & The Gang am Samstagabend beim Woodstock der Blasmusik getan haben. Die Funk- und Soul-Band aus New Jersey war der Höhepunkt des Festivals und begeisterte mit Hits wie “Celebrate!”, “Ladies Night” oder “Get Down On It”. Egal, ob an der Posaune, am Synthesizer, am Saxofon oder an der Gitarre, Kool & The Gang sind Entertainer durch und durch. Zu jedem Hit wird getanzt oder geschunkelt.

Eine andere Band ist nicht minder beeindruckend, die Bandgeschichte reicht zwar nicht ganz so weit zurück, doch dafür ist ihre Größe umso beachtlicher: 16.000 Musikanten waren es laut Festivalchef Simon Ertl, die am Samstagmittag beim sogenannten Gesamtspiel, ein gemeinsames Muszieren der aktiven Bläser unter den Festivalgästen, teilnahmen – und das bei 18.000 Besuchern am Samstag insgesamt. Am Sonntag klang das Festival mit einem gemeinsamen Gottesdienst in Ruhe aus. Festivalchef Ertl ist zufrieden mit 2019, gibt aber auch schon einen Ausblick, wie es weitergehen soll: “Nächstes Jahr haben wir zehnjähriges Jubiläum, da werden wir uns schon was Besonderes einfallen lassen!”

via www.pnp.de