4. September 2013

ZAPP(enduster)

Im NDR-Medienmagazin ZAPP lief gestern Abend der Beitrag „Die Not der freien Journalisten“. Die Autorin Josy Wübben hat drei Kollegen bei der Arbeit begleitet und über ihre derzeitige berufliche Situation befragt: die freie Journalistin und Fotografin Gabriele Bärtels (die auch Freischreiber-Mitglied ist), den ehemaligen Redakteur und heutigen freien Lokalreporter der Online-Zeitung echo-muenster, Thomas Austermann, und den freien Hörfunkjournalisten und Fotografen Robert Fishman. Tenor aller Aussagen: Es kann so nicht weiter gehen. Die freien Journalisten stehen mit dem Rücken zur Wand. Die vorgestellten drei Kollegen jammern aber nicht, sie schildern ihre Situation sympathisch nüchtern. Man sollte ihnen danken für den Mut, in die Öffentlichkeit zu gehen. Wer ZAPP verpasst hat, kann Josy Wübbens Film hier noch einmal sehen. Außerdem bietet der NDR die Möglichkeit, den Beitrag zu kommentieren. (So könnten etwa die Rundfunkanstalten die Kürzung der Wortprogramme zurücknehmen). Und jetzt zur guten Nachricht. Freischreiber e.V. hat sich weiter etabliert und ist aus der Medienszene nicht mehr wegzudenken. Vielen Kollegen wird langsam klar, dass sie die Medienkrise ohne ein gemeinsames Netzwerk und ohne gezielte Interessenvertretung kaum überstehen werden. Für alle Interessierten geht’s hier zum aktuellen Freischreiber-Newsletter.


Verwandte Artikel

Faire Rechte
19. Mai 2022

Journalismus ist kein Verbrechen

Seit fast einem Monat sitzen im Irak die deutsche freie Journalistin Marlene Förster und ihr slowenischer Kollege Matej Kavčič in Haft. Freischreiber fordert ihre sofortige Freilassung. Die... Weiterlesen
Freienbibel
14. Mai 2022

Das war das Zeltlager der Freien

Unser Bibelcamp ist vorbei und – es war großartig! Sechs Stunden, angefüllt mit Wissen aus der Freienbibel 2 und aus dem Kosmos des freien Journalismus.... Weiterlesen
Webinare
04. Mai 2022

14. Mai: Überleben im freien Journalismus

Freie schlagen sich täglich durch ein Dickicht geringer Honorare und dunkler Perspektiven. In unserem virtuellen Survival-Camp, einem Tag zum Fortbilden und Vernetzen, geben wir ihnen Machete und... Weiterlesen
Faire Honorare
26. April 2022

Zahlt unsere Zeit, nicht eure Zeile!

„Ich kann eine Zeile hinklatschen und bekomme am Ende das gleiche Geld wie jemand, der für diese Zeile zwei Stunden recherchieren musste“, sagt unsere Vorsitzende... Weiterlesen