4. September 2013

Wir können nicht mehr zahlen (II)

Eines schönen Tages kam ich auf die Idee, den Kollegen von Eines Tages bei Spiegel Online eine Zusammenstellung der heißesten Duelle zwischen deutschen und österreichischen Nationalmannschaften anzubieten – es war der Vorabend des entscheidenden Vorrundenspiels Österreich-Deutschland bei der EM 2008. In einem kleinen Büchlein zur tragischen Geschichte des österreichischen Fußballs hatten wir sie alle beschrieben: historische Siege der Österreicher in den 30er-Jahren, das legendäre Halbfinale bei der WM 1954 in der Schweiz, das Wunder von Cordoba. Dann klingelte mein Telefon (ich war damals in Wien, das Gespräch hat mich am Ende fünf Euro Roaminggebühren gekostet). Also, meinte die Ressortleiterin, wenn wir die Texte umsonst bekommen, dann machen wir das gern, wir verweisen dann auch auf Ihr Buch. Gute Frau, antwortete ich, selbst wenn ich die Texte nur zusammenkopieren müsste, bekämen Sie sie nicht kostenlos. Aber wissen Sie, entgegnete sie, wir bei Eines Tages nehmen uns immer ganz besonders viel Zeit für die Texte unserer Autoren, deshalb können wir nicht so viel Geld ausgeben. Je mehr Zeit sich eine Redaktion für einen Text nimmt, umso niedriger fällt das Honorar aus? So gesehen müssten die Autoren, die für Monatsmagazine arbeiten, also bezahlen, wenn sie einen Text unterbringen wollen.


Verwandte Artikel

Freischreiber
15. Oktober 2021

Ein klares „Nein“ zur Einflussnahme

Bei einem Pressetermin des Bistums Köln Anfang des Jahres sollten Journalist:innen Verschwiegenheitserklärungen unterzeichnen. Miese Pressearbeit, haben wir im Vorstand von Freischreiber, dem Berufsverband der freien... Weiterlesen
Freischreiber
07. Oktober 2021

Alles bleibt, alles wird neu

„Freischreiber“ heißt weiterhin „Freischreiber“ – das hat die Mitgliederversammlung am 2. Oktober entschieden. Der Verbandsname „Freischreiber e.V. – Berufsverband freier Journalistinnen und Journalisten“ bleibt demnach so... Weiterlesen
Freischreiber
04. Oktober 2021

Regio-Treffen von Berlin bis München

#GrueneLaune strömte am Sonnabend durch ganz Deutschland: Die Berliner Regios kochten Pesto und schlürften Cocktails, Freischreiber in Frankfurt schnitzelten im Palmengarten, unsere Hamburger Gruppe kostete... Weiterlesen
Freischreiber
14. September 2021

Pesto unter Palmen

Ihr wisst es bereits, am 2. Oktober wählen wir bei der Mitgliederversammlung unseren neuen Vorstand. Nach der Arbeit kommt das Vergnügen: Unsere Regio-Gruppen laden unter... Weiterlesen