4. September 2013

Rufen Sie nicht an, wir rufen Sie an!

Ein zentrales Anliegen von Freischreiber ist die Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Redaktionen und freien Journalisten. Das kommt nicht von ungefähr. Oft müssen freie Journalisten auf Rückrufe aus den Redaktionen warten oder Honorarzahlungen anmahnen. Und manchmal kommt überhaupt keine Reaktion. Der freie Journalist Wolf Reiser hat jetzt* auf der Seite des Autoren+Reporter-Netzwerks seine vergeblichen Kontaktversuche mit der Chefredaktion von „Merian“ beschrieben. * Der Link funktionierte zwischenzeitlich nicht, weil Wolf Reisers Text nicht richtig im Archiv der Autoren+Reporter abgelegt worden war. Und wir dachten schon, aus der „Merian“-Redaktion hätte sich jemand bei Wolf Reiser gemeldet und es gebe keinen Grund mehr zur Klage über tote Briefkästen. Das hätte uns aber auch sehr gewundert.


Verwandte Artikel

Freischreiber
15. Oktober 2021

Ein klares „Nein“ zur Einflussnahme

Bei einem Pressetermin des Bistums Köln Anfang des Jahres sollten Journalist:innen Verschwiegenheitserklärungen unterzeichnen. Miese Pressearbeit, haben wir im Vorstand von Freischreiber, dem Berufsverband der freien... Weiterlesen
Freischreiber
07. Oktober 2021

Alles bleibt, alles wird neu

„Freischreiber“ heißt weiterhin „Freischreiber“ – das hat die Mitgliederversammlung am 2. Oktober entschieden. Der Verbandsname „Freischreiber e.V. – Berufsverband freier Journalistinnen und Journalisten“ bleibt demnach so... Weiterlesen
Freischreiber
04. Oktober 2021

Regio-Treffen von Berlin bis München

#GrueneLaune strömte am Sonnabend durch ganz Deutschland: Die Berliner Regios kochten Pesto und schlürften Cocktails, Freischreiber in Frankfurt schnitzelten im Palmengarten, unsere Hamburger Gruppe kostete... Weiterlesen
Freischreiber
14. September 2021

Pesto unter Palmen

Ihr wisst es bereits, am 2. Oktober wählen wir bei der Mitgliederversammlung unseren neuen Vorstand. Nach der Arbeit kommt das Vergnügen: Unsere Regio-Gruppen laden unter... Weiterlesen