4. September 2013

In die Kriminalität gedrängt

Neulich saß ich in einem Saal des Bremer Amtsgerichts. Verhandelt wurde der Fall eines jungen Mannes, dessen Leben seit Jahren eine einzige Tragödie ist. Manchmal ist er clean, meistens aber braucht er harte Drogen. Angeklagt war er wegen eines Banküberfalls und weil er sieben Päckchen Tabak der Marke “Schwarzer Krauser” im Wert von 34,20 Euro entwendet hatte. Den wollte er rauchen, die Kohle aus dem Banküberfall brauchte er für Stoff. Beschaffungskriminalität nennt man das. Mit mir saß eine Kollegin in der Verhandlung, die als Freie für eine kleine nordwestdeutsche Tageszeitung schreibt. In einer Pause fragte ich, was sie verdiene mit der Gerichtsreportage. Sie sagte, sie bekomme eine Pauschale. Normalerweise 35 Euro, wenn die Verhandlung länger dauere auch mal 45 Euro. Uff. Wir saßen drei Stunden in dem Saal. Als das Urteil verkündet war, hatte sie noch keine Zeile geschrieben. Sie ging dann schnell nach Hause. Wahrscheinlich, um nicht noch mehr Zeit vergehen zu lassen. Bis dahin konnte sie bei einem Pauschalhonorar von 35 Euro mit 11,66 Euro Stundenlohn rechnen. Jede Stunde mehr würde dieses Taschengeld weiter senken. Ich konnte die Kollegin nicht mehr fragen, ob sie da nicht auch manchmal an Beschaffungskriminalität denke.


Verwandte Artikel

Faire Rechte
21. Juni 2022

Wann kommt das Geld der VG Wort?

Alle Jahre wieder – im Juni – bewegt eine Frage die Urheber und Urheberinnen: Wann kommt das Geld der VG Wort? Und wie viel wird's?... Weiterlesen
Faire Rechte
14. Juni 2022

Freelance isn't free-Act: Freie sind kein Freiwild

Freie Journalisten und Journalistinnen spielen eine Schlüsselrolle in der Informationsvielfalt in Deutschland: Sie sind spezialisiert, sie sind immer da, wo sie gebraucht werden. Ihre Berichte... Weiterlesen
Fair vs. Fies
30. Mai 2022

Von Engeln und Teufeln im Auslandsjournalismus

Du liebst deinen Job als freie:r Korrespondent:in und haderst ebenso sehr mit ihm? Das liegt vermutlich an den schwierigen Bedingungen, unter denen du ihn erfüllst.... Weiterlesen
Faire Rechte
24. Mai 2022

18. Juni: Das erwartet euch bei der VG Wort

Am 18. Juni wird die VG Wort-Mitgliederversammlung das nächste Mal tagen, wieder online. Vorstand Oliver Eberhardt hat sich für uns und euch durch die Unterlagen gewühlt. Hier... Weiterlesen