4. September 2013

In die Kriminalität gedrängt

Neulich saß ich in einem Saal des Bremer Amtsgerichts. Verhandelt wurde der Fall eines jungen Mannes, dessen Leben seit Jahren eine einzige Tragödie ist. Manchmal ist er clean, meistens aber braucht er harte Drogen. Angeklagt war er wegen eines Banküberfalls und weil er sieben Päckchen Tabak der Marke “Schwarzer Krauser” im Wert von 34,20 Euro entwendet hatte. Den wollte er rauchen, die Kohle aus dem Banküberfall brauchte er für Stoff. Beschaffungskriminalität nennt man das. Mit mir saß eine Kollegin in der Verhandlung, die als Freie für eine kleine nordwestdeutsche Tageszeitung schreibt. In einer Pause fragte ich, was sie verdiene mit der Gerichtsreportage. Sie sagte, sie bekomme eine Pauschale. Normalerweise 35 Euro, wenn die Verhandlung länger dauere auch mal 45 Euro. Uff. Wir saßen drei Stunden in dem Saal. Als das Urteil verkündet war, hatte sie noch keine Zeile geschrieben. Sie ging dann schnell nach Hause. Wahrscheinlich, um nicht noch mehr Zeit vergehen zu lassen. Bis dahin konnte sie bei einem Pauschalhonorar von 35 Euro mit 11,66 Euro Stundenlohn rechnen. Jede Stunde mehr würde dieses Taschengeld weiter senken. Ich konnte die Kollegin nicht mehr fragen, ob sie da nicht auch manchmal an Beschaffungskriminalität denke.


Verwandte Artikel

Fair auf Augenhöhe
19. Januar 2023

Freischreiber appelliert: Gruner-Ausverkauf stoppen – Qualitätsjournalismus und Autorenmagazine erhalten!

Dass beim Zeitschriftenhaus Gruner+Jahr die Zeichen auf Krise standen, war schon lange klar. Im Herbst machte Bertelsmann-CEO Thomas Rabe erste Andeutungen, RTL müsse das gesamte... Weiterlesen
Mentoring
09. Januar 2023

Mentoring 2023: Freischreiber fliegen Tandem

Bis zum 31. Januar 2023 kannst du dich für unsere neue Tandem-Runde bewerben. Unterstützung beim Start als Freie*r, beim Quereinstieg oder Wiedereinstieg gesucht? Unser Mentoringprogramm... Weiterlesen
Vorstand
22. Dezember 2022

Winterschlaf

Büro und Vorstand verabschieden sich am 23.12. in den Winterschlaf. Wir haben ihn uns verdient – und ihr euch auch. Verbuddelt Handys und Laptops im... Weiterlesen
Faire Honorare
20. Dezember 2022

#15Prozent: Zwei Schritte vor, einer zurück

Im November verschickten wir Freischreiber einen offenen Brief an mehr als 370 Tages- und Wochenzeitungen, Online-Medien und Magazine in Deutschland. Unsere Forderung: #15Prozent mehr Honorar... Weiterlesen