Preise
24. Mai 2023

„Ich leiste strukturelle Arbeit, die lässt sich frei viel besser machen“

Unsere stellvertretende Vorsitzende Katharina Müller-Güldemeister hat sich für Freischreiber auf der Berliner Preisverleihung „Journalistin und Journalist des Jahres 2022“ des Medium Magazins rumgetrieben. Sie war hoch erfreut, dass viele Freie unter den Nominierten und Preisträger:innen waren.

Dazu zählt zum Beispiel Sara Schurmann, die den 1. Preis in der Kategorie Wissenschaft erhielt: dafür, dass sie Redaktionen zum Umdenken in der Berichterstattung über die Klimakrise bringt. Sie hat etwa das Netzwerk Klimaschutz gegründet, schreibt Bücher und hält Seminare in Redaktionen.

„Von allen Nominierten überschreitet Sara Schurmann am weitesten die Grenze zwischen Journalismus und Aktivismus“, sagte Laudatorin Christina Berndt von der SZ. Aber nur leise, einfach und bequem zu sein, das ginge bei manchen Themen eben nicht mehr.

Sara Schurmann, 34 Jahre, nahm den Preis mit ambivalenten Gefühlen entgegen. Sie sagte in ihrer Rede: „Ich hoffe sehr, dass dieser Preis zeigt, wie wichtig das Thema ist. Und dass er nicht das Gefühl vermittelt, jetzt machen wir ja auch genug.“

Annette Milz, Herausgeberin des Medium Magazins, führte durch die Preisverleihung. Sie nahm sich nach Saras Statement nochmal das Mikrofon: „Diese Auszeichnung ist kein ‘Haken dran’ für erledigt, sondern wir setzen damit den Scheinwerfer drauf!“

Sara Schurmann hat die Henri-Nannen-Schule absolviert und hat in den 13 Jahren im Beruf unter anderem beim Tagesspiegel, Zeit Online, F Mag, Vice, Ozon und SWR gearbeitet, etwa als Redaktionsleitung, Textchefin und Beraterin. Warum sie mittlerweile frei ist, darauf antwortete sie so:

„Ich leiste vor allem strukturelle Arbeit, die lässt sich frei für mich viel besser machen.“ Zwischendurch habe sie aber auch Existenzängste, gab sie zu. Ob es schwieriger ist, als Freie Preise zu gewinnen? „Das weiß ich nicht, aber es braucht Mut und Überzeugung, so lange an einem Thema dranzubleiben.“ Dabei hülfen Stiftungen, Organisationen und auch Verbände wie Freischreiber. Eine Mitgliedschaft bei uns stehe auf ihrer To-Do-Liste.

Komm gern zu uns, Sara! Und herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz!

Credits: Wolfgang Borrs


Verwandte Artikel

Termine
22. Mai 2023

Freischreiber wählt

Das Wochenende um den 17. Juni hat es dieses Jahr in sich: Die VG Wort kommt zusammen, das Netzwerk Recherche lädt zur Tagung ein –... Weiterlesen
Hamburg
12. Mai 2023

Einladung zur Mitgliederversammlung 2023

Liebe Freischreiberinnen, liebe Freischreiber,  wir schreiben das Jahr 2023 und das heißt: die Bayern und die Hessen wählen einen neuen Landtag. Die Argentinier:innen wählen ebenfalls und... Weiterlesen