4. September 2013

Freischreiber im Fernsehen

Freischreiber war am 28. Januar im Fernsehen: Das NDR-Medienmagazin ZAPP berichtete über die Lage freier Journalisten und über uns. Hier kann man den Bericht nachlesen, dort kann man ihn ansehen. Darin sagt der Journalistikprofessor Siegfried Weischenberg: “In dieser komplizierten, unübersichtlichen Welt ist Glaubwürdigkeit eine zentrale Münze, mit der im Journalismus bezahlt werden muss. Wenn das Vertrauen verloren geht, geht der Journalismus über die Wupper.” Auf der Seite des Wupperverbandes heißt es: “Die Wupper ist auf einem guten Wege. Sie ist (…) ein Lebensquell für Mensch und Natur.” Mal sehen, wie lange das noch für den Journalismus gilt.


Verwandte Artikel

Fair vs. Fies
04. Juli 2022

Seegarn, Segeln, Sekt

Am Samstag, 3. September, laden wir an die Havel in Berlin ein. Wir stoßen endlich wieder live mit euch an! Tauchen die Füße ins Wasser,... Weiterlesen
Faire Rechte
21. Juni 2022

Wann kommt das Geld der VG Wort?

Alle Jahre wieder – im Juni – bewegt eine Frage die Urheber und Urheberinnen: Wann kommt das Geld der VG Wort? Und wie viel wird's?... Weiterlesen
Faire Rechte
14. Juni 2022

Freelance isn't free-Act: Freie sind kein Freiwild

Freie Journalisten und Journalistinnen spielen eine Schlüsselrolle in der Informationsvielfalt in Deutschland: Sie sind spezialisiert, sie sind immer da, wo sie gebraucht werden. Ihre Berichte... Weiterlesen
Fair vs. Fies
30. Mai 2022

Von Engeln und Teufeln im Auslandsjournalismus

Du liebst deinen Job als freie:r Korrespondent:in und haderst ebenso sehr mit ihm? Das liegt vermutlich an den schwierigen Bedingungen, unter denen du ihn erfüllst.... Weiterlesen