4. September 2013

Eine Freifläche: Die Stuttgarter Zeitung

Die tägliche Portion Nachrichten, dazu Reportagen, Analysen und Kommentare: Das liefert die Stuttgarter Zeitung seit 1945. Im Haus beruft man sich stolz auf diese lange Tradition des Zeitungmachens, beruft sich auf den schwäbischen Liberalismus und verkaufte damit zuletzt 207.000 Exemplare täglich. Das “ überregionale Vorzeigeblatt “ gönnte sich im Jahr 2009 eine Generalüberholung in Form eines Relaunchs. Neue Optik, neuer Newsroom, neuer Webauftritt – laut Brancheninfos hat der Verlag dafür eine sechsstellige Summe gezahlt. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen: Wie sähe die Stuttgarter Zeitung ohne Freie* aus? * Wir haben nur die sicheren Freien gewertet. Es ist von außen kaum möglich herauszufinden, welche Art von Vertrag ein einzelner Journalist hat. Für Hinweise: blog@freischreiber.de


Verwandte Artikel

Freischreiber
15. Oktober 2021

Ein klares „Nein“ zur Einflussnahme

Bei einem Pressetermin des Bistums Köln Anfang des Jahres sollten Journalist:innen Verschwiegenheitserklärungen unterzeichnen. Miese Pressearbeit, haben wir im Vorstand von Freischreiber, dem Berufsverband der freien... Weiterlesen
Freischreiber
07. Oktober 2021

Alles bleibt, alles wird neu

„Freischreiber“ heißt weiterhin „Freischreiber“ – das hat die Mitgliederversammlung am 2. Oktober entschieden. Der Verbandsname „Freischreiber e.V. – Berufsverband freier Journalistinnen und Journalisten“ bleibt demnach so... Weiterlesen
Freischreiber
04. Oktober 2021

Regio-Treffen von Berlin bis München

#GrueneLaune strömte am Sonnabend durch ganz Deutschland: Die Berliner Regios kochten Pesto und schlürften Cocktails, Freischreiber in Frankfurt schnitzelten im Palmengarten, unsere Hamburger Gruppe kostete... Weiterlesen
Freischreiber
14. September 2021

Pesto unter Palmen

Ihr wisst es bereits, am 2. Oktober wählen wir bei der Mitgliederversammlung unseren neuen Vorstand. Nach der Arbeit kommt das Vergnügen: Unsere Regio-Gruppen laden unter... Weiterlesen