Faire Honorare
18. September 2013

(Ein bisschen) Mehr Geld bei der taz

Die Nordausgabe der taz hat das Zeilengeld für freie Journalisten – ein knappes Jahr nach Inkrafttreten der Vergütungsregeln – von 34 auf 45 Cent pro Zeile angehoben. Das ist, wie der zuständige Redaktionsleiter selbstkritisch einräumt, keine Heldentat, sondern nur ein winziger Schritt in die Richtung der gesetzlich (!) vorgeschriebenen „angemessenen“ Vergütung. Vor allem bei Reportagen, Porträts, Essays, Kritiken, Glossen und Interviews liegt das Zeilengeld noch weit unter den in den Vergütungsregeln vereinbarten Mindeststandards. Auch wenn man konstatieren muss, dass die taz als genossenschaftliches Medienmodell „mehr als eine Zeitung“ ist, und die Schere zwischen den Gehältern der Festangestellten und den Honoraren der Freien nicht so weit auseinander geht wie bei anderen Zeitungen: Nach 32 Jahren und einer zuletzt deutlich positiven Geschäftsentwicklung kann es „ Welpenschutz“ auf Kosten der freien Mitarbeiter auch bei der taz nicht mehr geben. 135 Euro brutto für eine gute Reportage in einer Länge von 300 Druckzeilen – das ist mit der Ausübung von Journalismus als Beruf einfach nicht zu vereinbaren.


Verwandte Artikel

Faire Honorare
Faire Honorare
15. Juli 2020

Macht mit: Umfrage unter Freien im Lokalen

Die Technische Universität Dortmund interessiert sich für die Arbeitsbedingungen von freien Mitarbeiter*innen, die für lokale Zeitungsausgaben arbeiten – passend zu unserem diesjährigen Fokus des Honorarreports.... Weiterlesen
Freischreiber-Honorarreport 2020
Andere über uns
19. Juni 2020

Freischreiber-Honorarreport 2020

Nennt es nicht Honorar! Taschengeld für freie Lokaljournalist*innen. Hamburg, 19.06.2020: Freischreiber sammelt seit Oktober 2018 über das Honorartool www.wasjournalistenverdienen.de anonyme Angaben zu Honoraren und Gehältern... Weiterlesen
Fair auf Augenhöhe
05. Mai 2020

Seid solidarisch!

Ausfallhonorare zahlen, Ersatzaufträge anbieten, Absicherung freier Journalist*innen verbessern: Freischreiber appelliert an die Solidarität der Redaktionen mit ihren freien Journalist*innen. Wir freien Journalist*innen sind eine tragende... Weiterlesen
Andere über uns
25. September 2019

Von aussterbenden Arbeitstieren und fehlender Wertschätzung

Sterben die Arbeitstiere in den Medien aus? Oder fehlt es Redakteuren und Freien gegenüber an Wertschätzung? Christian Lindner schrieb in seiner kress-Kolumne "Personalfragen"  vom 19.... Weiterlesen