Faire Honorare
17. Januar 2018

Die Verleger haben recht*

*Wir Freischreiber haben großen Grund zur Freude! Die Verleger haben erkannt, dass Worte einen Wert besitzen. Diese Erkenntnis verbreiten sie nun im ganzen Land, in fast 250 Titeln. „Jedes Wort wert“ ist der Claim der Anzeigen und Plakate.

Die Verleger haben recht. Genau so ist es. Jedes Wort ist’s wert. Aber gleichzeitig entwerten sie das Wort der freien Autoren: Senken die Honorare, nehmen uns Zweit- und Drittverwertungsrechte ab. Jedes Wort ist’s wert“, diese Erkenntnis nehmen wir Freischreiber begeistert an. Und unterstützen die Werbung fürs Wort mit eigenen Motiven: JEDES WORT IST’S WERT.


Verwandte Artikel

Faire Honorare
14. November 2022

Erhöht endlich unsere Honorare!

Uns selbstständige Journalist:innen trifft die aktuelle Hochinflation besonders hart. Zugleich zahlen Verlage für freie Mitarbeit seit Langem dieselben Sätze. De facto sanken unsere Einnahmen also... Weiterlesen
Faire Honorare
26. April 2022

Zahlt unsere Zeit, nicht eure Zeile!

„Ich kann eine Zeile hinklatschen und bekomme am Ende das gleiche Geld wie jemand, der für diese Zeile zwei Stunden recherchieren musste“, sagt unsere Vorsitzende... Weiterlesen
Faire Honorare
Faire Honorare
15. Juli 2020

Macht mit: Umfrage unter Freien im Lokalen

Die Technische Universität Dortmund interessiert sich für die Arbeitsbedingungen von freien Mitarbeiter*innen, die für lokale Zeitungsausgaben arbeiten – passend zu unserem diesjährigen Fokus des Honorarreports.... Weiterlesen
Freischreiber-Honorarreport 2020
Andere über uns
19. Juni 2020

Freischreiber-Honorarreport 2020

Nennt es nicht Honorar! Taschengeld für freie Lokaljournalist*innen. Hamburg, 19.06.2020: Freischreiber sammelt seit Oktober 2018 über das Honorartool wasjournalistenverdienen.de anonyme Angaben zu Honoraren und Gehältern... Weiterlesen