4. September 2013

Beschleunigter Stellenabbau

Seit dem Zusammenbruch von Lehman Brothers sind in der US-Journalistenbranche zahllose Jobs verloren gegangen. Nach Angaben der Journalisten-Organisation Unity wurden zwischen September 2008 und August 2009 branchenübergreifend acht Prozent der Arbeitsplätze gestrichen. Im gleichen Zeitraum traf es aber 22 Prozent der Journalistenstellen. Insgesamt verloren mehr als 35.000 US-Journalisten ihren Job. Spitzenreiter bei den Kündigungen waren die Medienkonzerne Gannett (u.a. USA Today) und McClatchy (u.a. Miami Herald) mit insgesamt 6.629 bzw. 5.368 abgebauten Journalistenstellen. Die Krise zwang aber auch Hearst (1.580), die New York Times (1.361) sowie die Fernsehsender NBC (714) und CBS (423) zu beträchtlichen personellen Aderlässen. Einige der Entlassenen nutzen ihren neuen Status als freie Journalisten und gründen eigene Medien. Sie nennen es Indie Journalism.


Verwandte Artikel

Freischreiber
15. Oktober 2021

Ein klares „Nein“ zur Einflussnahme

Bei einem Pressetermin des Bistums Köln Anfang des Jahres sollten Journalist:innen Verschwiegenheitserklärungen unterzeichnen. Miese Pressearbeit, haben wir im Vorstand von Freischreiber, dem Berufsverband der freien... Weiterlesen
Freischreiber
07. Oktober 2021

Alles bleibt, alles wird neu

„Freischreiber“ heißt weiterhin „Freischreiber“ – das hat die Mitgliederversammlung am 2. Oktober entschieden. Der Verbandsname „Freischreiber e.V. – Berufsverband freier Journalistinnen und Journalisten“ bleibt demnach so... Weiterlesen
Freischreiber
04. Oktober 2021

Regio-Treffen von Berlin bis München

#GrueneLaune strömte am Sonnabend durch ganz Deutschland: Die Berliner Regios kochten Pesto und schlürften Cocktails, Freischreiber in Frankfurt schnitzelten im Palmengarten, unsere Hamburger Gruppe kostete... Weiterlesen
Freischreiber
14. September 2021

Pesto unter Palmen

Ihr wisst es bereits, am 2. Oktober wählen wir bei der Mitgliederversammlung unseren neuen Vorstand. Nach der Arbeit kommt das Vergnügen: Unsere Regio-Gruppen laden unter... Weiterlesen